Corona-Virus: Casinos in Las Vegas schließen

Rien ne va plus! Und das gilt seit vorgestern nicht mehr nur an den Roulette-Tischen in der Hauptstadt des Glücksspiels in Nevada. Aufgrund des sich ausbreitenden Corona-Virus schließen nicht nur die Casinos der Stadt.

Es wird ruhig am Strip. Das MGM Grand schloss als eines der ersten Casinos bereits am Dienstag.

Und damit wird – endlich – auch in Las Vegas der Notfall ausgerufen. Denn noch bis Montag tummelten sich Zehntausende Besucher und Einheimische in den Glückstempeln der Stadt, ganz so, als wären die Umstände normal wie eh und jeh. Doch damit ist es jetzt erstmal vorbei.

Shutdown für mindestens 2 Wochen

Den Anfang machte am 17.02.2020 der Branchen-Gigant MGM Resorts. So schließen unter anderem am Center Strip das Bellagio, das MGM Grand, das New York-New York und das Luxor. Umgehend folgten auch die Wynn-Gruppe mit dem Encore und dem Wynn Las Vegas. Nach ersten Berichten wollen die Betreiber Caesars Entertainment und die Las Vegas Sands Corporation ihren Betrieb aufrechterhalten – dies allerdings mit starken Einschränkungen.

Weitere Auswirkungen sind auch die Absagen vieler Shows auf den Bühnen der Stadt. So sind unter anderem die Shows von Zauberer David Copperfield und vom Zirkus Cirque du Soleil betroffen.

Infektionszahlen steigen rapide

Mittlerweile sind in den USA mehr als 5000 Menschen offiziell mit dem Virus infiziert, 85 von ihnen starben daran. Auch im District Clark County, in welchem Las Vegas liegt, gab es am Montag den ersten Todesfall. Aufgrund der schlechten Versorgung durch das Gesundheitssystem kann aber wohl landesweit von einer weitaus höheren Dunkelziffer ausgegangen werden.

So tummeln sich trotz der oben genannten Schließungen weiter viele Menschen an öffentlichen Orten, aber auch in Casinos, Kinos und Restaurants. Die USA bleiben auch gerade in der besonders anfälligen Zockermetropole Las Vegas äußerst zaghaft, was echte Maßnahmen angeht.

Bleibt gesund!

Weitere Informationen zum Corona-Virus erhalten ihr hier:

Corona-Virus: Casinos in Las Vegas schließen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.Loading...

Rocker all over the world: Freispruch in Las Vegas

So kam es in der vergangen Woche zum Showdown am Las Vegas District Court. Dort waren 8 Mitglieder der Rockergang Vagas angeklagt. Der Hauptvorwurf war ein Jahre zurückliegender Vorfall im Nugget Casino (Sparks, Nevada), bei dem ein hochrangiges Mitglied der Hell´s Angels erschossen wurde.

Beansprucht den Südwesten für sich: Die Vagas Motorcycle Gang

Neben diesem Hauptvorwurf standen auch die anderen, für diese Szene üblichen Verbrechen auf der Liste der Anklagen. Raub, Diebstahl, Erpressung und Zuhälterei sollen die 8 Angeklagten gemeinschaftlich und gewerbsmäßig betrieben haben. Sie konzentrierten sich dabei auf den Südwesten der USA. Neben Nevada sollen sie so vor allem in Kalifornien und Arizona tätig gewesen sein.

War es wirklich Mord?

Offensichtlich nicht. Denn nach mehr als 5 Monaten Verhandlung kam die Jury zu einem eindeutigen Urteil: Nicht schuldig! Und das betrifft alle 8 Angeklagten. Obwohl einer der Angeklagten laut einer Überwachungskamera eindeutig den damaligen Präsidenten eines kalifornischen Chapters Jeffrey Pettigrew erschoss, kam der Freispruch. Dazu führte unter anderem die von der Verteidigung geltend gemachte These, dass sich der mutmaßliche Mörder und Angeklagte Ernesto Gonzalez lediglich zur Wehr gesetzt habe, nachdem dieser vom Toten mit körperlicher Gewalt und Schüssen angegangen worden war.

Für die Angeklagten ging das Verfahren nach jahrelangem Hin und Her damit mehr als glimpflich zu Ende. Bedenkt man, wie hart der Rockerkrieg auch in den USA geführt wird, so dürfte dies sicherlich nicht der letzte – tödliche Vorfall – im Kampf um die Macht am lokalen Markt gewesen sein.

Rocker all over the world: Freispruch in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.Loading...

Lady Gaga in Las Vegas: Gibt es eine Fortsetzung?

Lady Gaga im Park MGM: Geht es auch nach 2020 weiter?

Mit guten Nachrichten starten wir in das neue Jahr. Das US-Sternchen Lady Gaga verkündete jüngst, ihr Engagement in Las Vegas auch nach dem Ende der aktuellen Tour weiterzuführen.

Und das dürfte nicht nur Veranstalter und den US-Star selbst freuen. Auch die Fans honorieren die aktuellen Auftritte mit großer Zustimmung. Zur Zeit tritt Lady Gaga mit ihren Enigma-Shows im Park Theater des Park MGM, dem ehemaligen Monte Carlo, auf. Seit November Dezember 2018 tritt Lady Gaga dort auf. Der aktuelle Showzyklus läuft noch bis Mai 2020 (wir berichteten).

Übrigens war die spektakuläre Show des US-Stars im abgelaufenen Jahr 2019 die erfolgreichste in ganz Las Vegas. Und damit auch ein einträgliches Geschäft für alle Beteiligten, dass nicht zuletzt durch die hohen Eintrittspreise für die Show ermöglicht wird.

Verlängerung der Show geplant

Die gute Kritik und die ausverkauften Ränge machen sich dann auch in ersten Verlautbarungen bezüglich des weiteren Engagements von Lady Gaga bemerkbar. Sowohl die Produzenten als auch Lady Gaga selbst ließen durchblicken, dass eine Verlängerung um 1-2 Jahre angedacht sei. Damit könnte sie noch bis mindestens 2021 auf der Bühne des Park Theaters stehen.

Eine offizielle Bestätigung des Gastgebers, der MGM Resorts International, steht bisher allerdings noch aus. Es wäre jedoch schon sehr verwunderlich, wenn diese eine derartige Erfolgsstory beenden würden.

Lady Gaga in Las Vegas: Gibt es eine Fortsetzung?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.Loading...

Las Vegas: Obdachlose werden von Straße verbannt

Neues aus Sin City: Obdachlose sind ab sofort im öffentlichen Raum teils nicht mehr geduldet. Jedenfalls dann, wenn sie dort auch nächtigen wollen. Bei Zuwiderhandlung drohen heftige Strafen.

Typische Szene in Las Vegas: Ein Obdachloser hofft am Strip auf Spenden

Die neue Verordnung verbietet explizit das Campen(schlafen) auf öffentlichen Straßen und Gehwegen. Damit soll der öffentliche Raum für die Bürger sicherer und angenehmer werden. Die aktuelle Verordnung, erlassen durch die Stadtverwaltung, tritt kurzfristig in Kraft. Nach einer Übergangsphase sollen dann ab Februar 2020 Vergehen auch konsequent geahndet werden. Obdachlose die dann weiterhin im öffentlichen Raum campieren, droht eine Geldstrafe bis zu 1.000 USD oder ersatzweise bis zu 6 Monate Haft. In der Realität dürfte es damit meistens auf eine Haftstrafe hinauslaufen.

Gültig ist die Verordnung für alle Wohnquartiere von Las Vegas und auch das Zentrum (mit Ausnahme ausgerechnet des Strips). Für den Fall, dass die städtischen Obdachlosenunterkünfte voll belegt sind, soll die neue Verordnung nicht angewendet werden. Immerhin eine nette Geste gegenüber den gesellschaftlich in allen Belangen benachteiligten Mitbürgern.

Obdachlosenproblem von enormem Ausmaß

In Las Vegas ist die Problematik nicht neu. Viele Menschen scheitern in der Hauptstadt des Glücksspiels. Die Folgen von Spielsucht, Drogenkonsum und einer Mischung weiterer privater Probleme führen oftmals zum Verlust der Bleibe. Am Ende steht das (Über)Leben auf der Straße.

Neben dieser Gruppe gibt es auch noch externe Obdachlose, die entweder in den kalten Monaten in das oft milde Las Vegas wandern, oder angelockt durch den enormen Reichtum der Stadt sowie die oft mildtätigen Touristen und Besucher ihr Glück dort versuchen wollen. Las Vegas Fans kennen die Problematik – ein Spaziergang am Strip wird in der Regel von häufigen aber auch meist freundlichen Ansprachen durch Bettler bzw. Obdachlose begleitet.

Eine weitere Problemgruppe sind die Einwanderer aus Latein- bzw. Südamerika. In den letzten Jahren konnte man häufig beobachten, dass diese Gruppe wild im öffentlichen Raum campiert. Nicht ganz ohne Grund: Früh morgens verlassene die Bewohner ihre Zelte und warten teils stundenlang am Straßenrand auf einen Job als Tagelöhner. Ein berüchtigtes Beispiel für solche öffentlichen Zeltlager war in den letzten Jahren der nördliche Teil der Main Street im District North Las Vegas. Wer beispielsweise ab dem Plaza in Downtown Richtung Las Vegas Paiute Reservat mit dem Auto fuhr, sah wie sich am Straßenrand Zelt an Zelt reihte.

Neue Verordnung stößt auf Kritik

Bürger und Menschenrechtler kritisieren die neue Regelung. Sie sei ein weiterer Versuch einen Teil der Bevölkerung von Las Vegas abzudrängen. Ganz falsch ist das nicht: Schon in der Vergangenheit gab es von Seiten der Stadtverwaltung zahlreiche Versuche, Obdachlose aus dem öffentlichen Raum zu vertreiben. Maßnahmen wie Platzverweise und die Streichung von öffentlichen Zuwendungen gehörten ebenso dazu, wie die Androhung des ehemaligen Bürgermeisters Oscar Goodman. Dieser wollte alle Obdachlosen aus der Stadt eskortieren und in ein Gefängnis in der Wüste Nevadas verbannen.

Der Pitboss meint: Auch die Armut begleitet uns alle bei Aufenthalten in Las Vegas. Den Armen einen Teil zu geben ist menschlich und mehr als angebracht. Insbesondere wenn man bedenkt, wie viel Geld wir Touristen vor Ort ausgeben oder geradezu verschleudern.

Las Vegas: Obdachlose werden von Straße verbannt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.Loading...

Las Vegas: OYO übernimmt das Hooters noch in 2019

Bald Geschichte: Das Hooters wird zum OYO Hotel & Casino Las Vegas

Aus und vorbei. Die indische Hotelkette OYO kauft das Hooters Hotel & Casino am südlichen Teil des Strips. Bis Jahresende ist dort eine Neueröffnung geplant.

Allerdings ist das Hooters damit endgültig Geschichte. Denn das indische Unternehmen plant nicht nur eine umfassende Modernisierung. Es wird das ehemalige Hooters anschließend auch unter neuem Namen – OYO Hotel & Casino Las Vegas wieder eröffnen.

Das Hotel mit mehr als 650 Zimmern, welches ursprünglich als Howard Johnson Hotel 1973 seine Pforten liegt im südlichen Teil von Las Vegas, unweit des MGM Grand und des weltberühmten Las Vegas Sign. Bis 2006 wechselte es öfter den Besitzer und auch seinen Namen. So kannte man es unter anderem auch als Treasury Hotel, Pacifica Hotel und als Hotel San Remo. Seit 2006 war es das Hooters, ein Glücksgriff für die Stadt, denn der Charme der leicht bekleideten Damen hielt damit zur großen Freude besonders der männlichen Gäste auch Einzug im Casino.

Obwohl es noch kein offizielles Statement gibt, gehen Experten übrigens von einem Kaufpreis in Höhe von ca. 135 Millionen USD aus. Für den neuen Besitzer OYO dürfte dies nur einen Griff in die Portokasse bedeutet haben: Die Zeiger des Unternehmens stehen auf Wachstum & Expansion.

Las Vegas: OYO übernimmt das Hooters noch in 2019: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.Loading...

Airport Düsseldorf: Eurowings startet Direktflug nach Las Vegas

Seit Anfang Juli 2019 bietet Eurowings die Route Düsseldorf-Las Vegas an

Bäm! Anfang Juli war es endlich soweit: Mit der Nonstop-Verbindung nach Las Vegas erweitert Eurowings sein Portfolio auf der Langstrecke. Das wurde auch endlich mal Zeit.

Denn bisher mussten sich Reisende ab Deutschland mit der bereits seit Jahren etablierten Verbindung ab Frankfurt (FRAU) begnügen. Von dort startet seit jeher die Condor mit einer Direktverbindung nach Las Vegas. Aktuell wird diese 3x in der Woche angeboten.

Dass die zum Lufthansa-Konzern gehörende Airline Eurowings jetzt nachzieht, wird es vor allem für Reisende aus Mitteldeutschland angenehmer machen. Denn mit der Route ab einem der größten deutschen Flughäfen dürften wesentlich mehr Touristen und auch Geschäftsreisende in den Genuss einer vergleichsweise schnellen Verbindung kommen. Bisher führte die schnellste Route nach Las Vegas für die meisten NRWler in der Regel mit British Airways via London – und das meist zu ordentlichen Preisen.

Apropos Preise: Die Verbindungen für die Strecke Düsseldorf-Las Vegas starten bereits ab 239,99€ im Tarif BASIC (nur Handgepäck); ab dem Tarif SMART für c.a 300,00€ sind auch Handgepäck und eine Mahlzeit dabei. Mit knapp 600€ ist der Basispreis für eine solche Direktverbindung sicherlich angemessen. Darüber hinaus bietet Eurowings auch noch eine Art Eco-Plus an (Tarif BEST) und natürlich die obligatorische Business-Klasse (Tarif BIZclass). Die zuletzt genannten sind natürlich nochmal deutlich teurer, bieten aber auch deutlich mehr Komfort.

Geflogen wird bei Eurowings nach aktuellen Stand übrigen mit dem A330 oder dem A340. Condor setzt ab Frankfurt weiterhin auf die betagte aber zweckmäßige 767.

Weitere Infos zu dieser Strecke und alle Konditionen findet ihr auf www.eurowings.com

Airport Düsseldorf: Eurowings startet Direktflug nach Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,38 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.Loading...

Ausstellung: Lady Gaga´s Looks in Las Vegas zu sehen

Ihr Style wechselt oft und sorgt für Aufsehen und Bewunderung. Nun haben Fans der Pop-Ikone Lady Gaga die Möglichkeit einen bunten Querschnitt ihres Äußeren in Las Vegas zu begutachten.

Zu sehen sein wird eine breite Reihe ihrer Looks im „House of Gaga“, gelegen im Park MGM direkt am berühmten Las Vegas Strip. Anlässlich ihres Re-Starts mit der Show „Enigma“, welche vor 2 Tagen weiterging, wird es nun also auch einen Look-Querschnitt der legendären Lady Gaga geben.

Die Fans dürfte dabei so einiges erwarten. Neben ihren im Rahmen der musikalischen Auftritte entstandenen Looks, werden auch Designs aus ihrem Engagement als Schauspielern zu sehen sein. So wird unter anderem das umstrittene Fleischkostüm, welches sie anlässlich der MTV Video Music Awards 2010 trug, ausgestellt. Aber auch die maßgefertigten Versace-Bodysuits, welche sie zum Superbowl 2017 trug, werden die Fans begutachten dürfen.

Zu sehen ist die Gaga-Show im Park Theater des MGM Park. Täglich ist die Austellung ab 20.00 Uhr geöffnet und schließt an Abenden, an denen Lady Gaga performt um Mitternacht.

Übrigens: Der Eintritt ist gratis! Das bekommt man in Las Vegas nicht oft zu lesen.

Ausstellung: Lady Gaga´s Looks in Las Vegas zu sehen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,86 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.Loading...

Neue Show: Sting tritt ab 2020 in Las Vegas auf

Und wieder einer mehr! Der weltbekannte Musiker Sting bekommt im kommenden Jahr sein erstes Engagement in der Wüstenstadt. Damit folgt er den Spuren vieler anderer Stars, die dort bereits auf den Bühnen zu sehen waren.

Ab 2020 in Las Vegas zu sehen: Sting

Vor einigen Tagen schon meldete der Top-Musiker über seinen Twitter-Account, dass er demnächst auch in Las Vegas sein bestes geben wird. Bereits in knapp einem Jahr, ab dem 22. Mai 2020 wird er im Colosseum Theater des am Center-Strip gelegenen Caesars Palace auftreten. Aktuell sind insgesamt 16 Shows unter dem Titel „My Songs“ geplant. Sollte die Shows aber gut angekommen (wovon auszugehen ist), so behält sich Sting auch eine Verlängerung seines Engagements vor.


Mit der dieser Show erwarten die Besucher Top Songs des Musikers, der bereits seit Jahrzehnten auf den Bühnen dieser Welt überzeugt. Untermalt werden soll seine Musik durch eine gigantische Show, die die Zuschauer über die komplette Zeit in ihren Bann ziehen dürfte.


Tickets für „My Songs“ sind ab sofort über diverse Online-Plattformen wie beispielsweise Ticketmaster erhältlich. Die Preise liegen je nach gewähltem Sitzplatz zwischen 59.00 $ – 1.095 $ zuzüglich Mehrwertsteuer.

Neue Show: Sting tritt ab 2020 in Las Vegas auf: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.Loading...

Robbie Williams: Musiker tritt ab sofort in Las Vegas auf

Man könnte fast meinen, dass es jeden Star und jedes Sternchen früher oder später mal nach Las Vegas verschlägt. Dort ist seit diesem Monat nun auch Robbie Williams aktiv – und knüpft an alte Erfolge an.

Und darauf hätte doch nun wirklich keiner gesetzt. Bereits am 06. März absolvierte der ehemalige Take That Star seinen ersten Auftritt im state-of-the-art Encore Theater Las Vegas. Und für ihn selbst war die Show nach eigenem Bekunden „mindestens so aufregend wie auch für das Publikum.“

Mit zahlreichen Besuchern der Show, unter anderem seinem Vater Pete, sang Robbie Williams dann auch nur die passenden Songs auf der Bühne. Mit ‚Something Stupid‘ und ‚New York, New York‘ von Frank Sinatra traf er den Geschmack des Publikums. Kein Wunder: Sinatra ist wie kaum ein anderer Musiker mit der Geschichte von Las Vegas fest verbunden.

Tickets gibt es für die bis Juli 2019 stattfindenden Auftritte von Robbie Williams unter anderem online bei Ticketnetwork oder auch direkt auf der Homepage des Encore(via Ticketmaster) zu kaufen. Der Spaß beginnt bei $315, die teuersten Tickets sind für $465 zu haben.

Robbie Williams: Musiker tritt ab sofort in Las Vegas auf: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.Loading...

Bruno Mars: Mega-Star startet mit eigener Show in Las Vegas

Schon dieses Jahr ist es soweit. Bruno Marc wird eine (kleine) Reihe von Konzerten in Las Vegas geben. Bereits im Frühling soll es den offiziellen Angaben nach losgehen.

Bereits seit 2010 ist Peter Gene Hernandez, der mit seinem Künstlernamen Bruno Mars wohl deutlich bekannter ist, eine wahre Größe am Markt der Mega- Musiker. Bereits mit seiner Debütsingle „Just The Way You Are“ konnte er weltweit die Spitzen der Charts erobern und sein Siegeszug hält seitdem ungebrochen an.

Alleine in den vergangenen 2 Jahren trat Bruno Mars insgesamt 214 Mal auf den Bühnen dieser Welt auf und spielte dabei einen enormen Betrag von umgerechnet mehr als 328 Millionen Euro ein. Nun also geht es einen Schritt weiter – nach Las Vegas!

Dort wird Bruno Mars direkt am Strip die Möglichkeit haben, die Besucher von Sin City zu begeistern. Denn Mars hat ein Engagement im Park Theater des MGM Grand Hotels bekommen und wird dort bereits in Kürze starten.

Tickets erhaltet ihr ab sofort direkt auf der Webseite des MGM Grand für die folgenden Termine:

  • 29. & 30. April 2019
  • 03. & 04. Mai 2019
  • 03., 04., 09., 10., 13., und 14. September 2019

Die Shows starten jeweils um 21.00 Uhr abends und Tickets gibt es wie gewohnt in verschiedenen Kategorien. Preislich startet Eurer Abend aktuell bei 162 USD pro Ticket; wer es extravaganter mag kann allerdings auch VIP-Plätze für 1.688 USD pro Platz buchen!

Übrigens ist Bruno Mars bereits 2013 & 2014 im The Chelsea Theater vom Cosmopolitan Hotel aufgetreten. Bereits damals war seine Show ein voller Erfolg – dieses Mal dürfte er noch spektakulärer werden.

Bruno Mars: Mega-Star startet mit eigener Show in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.Loading...