Formel-E startet „Mission Elektrisierung“ in Las Vegas

In Las Vegas testete am 06.01.2014 ein Formel-E Rennwagen den Strip von Las Vegas. Ein Paar Monate vor dem Beginn der Formel-E-Rennen hatten die Besucher der Casinometropole das Vergnügen eine dieser Rennmaschinen zu bewundern.

Auch wenn es noch ungefähr acht Monate sind, bis die offiziellen Formel-E Rennen beginnen, konnte nun schon die Umsetzung von Elektrizität zu enormer Beschleunigung bewundert werden. Lucas di Grassi, der durch seine frühere Formel-1 Leistungen bekannt ist, hatte die Ehre seinen neuen Renault-Boliden zu präsentieren. Im kommenden September würd die weltweit erste Formel-E-Meisterschaft in Peking starten. Lucas di Grassi wird an diesem Rennen ebenfalls teilnehmen und somit ein Anteil des Grundsteins für zukünftige Formel-E-Rennen sein.

Der Chef des Serien-Promoters Formula-E Holdings, Alejandro Agag, sagte: „Die Formel E ist eine Meisterschaft mit einer Mission. Elektroautos werden heute vielerorts fälschlicherweise noch als langsam empfunden. Wir wollen das Gegenteil beweisen und dafür sorgen, dass mehr Kunden sich ein Elektro-Auto kaufen werden“. Es liegt auch schon ein genauer Plan der verschiedenen Stadtrennen dieser Elektromonster vor. Von Septemper 2014 bis in den Juni 2015 werden diese Neuerungen in der Motor-Sport-Stene in Berlin, London Rio de Janeiro und auch in Los Angeles, ihre Rennen austragen.

Bei diesen Rennen können die Fahrer mit ihren Formel-E-Maschienen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h erreichen. Jedoch macht sich diese enorme Ausnutzung des Energiespeichers in der relativ schnellen Erschöpfung der Stromreserven bemerkbar. Bei dauerhafter Spitzengeschwindigkeit hält der Energiespeicher für etwa 25 Minuten. Man sollte allerdings Bedenken, welche Leistung dort auf die Straßen gebracht wird, und kann dann auch einsehen, dass die Dauer des Energiespeichers keineswegs kurz ist. Nachdem der Formel-E-Wagen keine Energie mehr hat, steigt der Pilot in einen Zweitwagen um. An den kommenden Rennen werden 10 Teams mit je zwei Fahrern teilnehmen. Für den Bau der Elektroautos ist ein Konsortium mit bekannten Namen des Motorsports in Zusammenarbeit mit Spark Racing Technologies zuständig.

Auch wenn Elektroautos in der heutigen Zeit noch fälschlicherweise als langsam empfunden werden, zeigen uns diese Rennen mit Energieantrieb, was sich in der heutigen Zeit umweltfreundlich realisieren lässt.


Formel-E startet „Mission Elektrisierung“ in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar