Las Vegas: Bye Bye Riviera

Vor kurzem wurde der letzte noch stehende Hotelturm des Riviera Las Vegas gesprengt. Damit endet die Geschichte des bis jetzt ältesten Hotels am Las Vegas Strip.

In der Nacht zum 17. August wurde der Monte Carlo Tower gesprengt und damit steht nun endgültig kein Gebäudeteil des Riviera mehr. Das Hotel selbst war bereits im Mai 2015 geschlossen worden und stand danach lange Zeit im verlassenen Zustand.

Das Hotel, das es auf mehr als 60 Jahre gebracht hatte, beherbergte ähnlich wie das Sahara Las Vegas zahlreiche bekannte Größen aus Film & Show. Elvis war dort ebenso daheim wie Frank Sinatra und andere. Dem entsprechend groß fiel der Abschied aus – und rührselig war er auch. Ganz im Stil von Las Vegas wurde der letzte Turm begleitet von einem riesigen Feuerwerk unter dem Jubel zahlreicher Schaulustiger verabschiedet.

Das Gelände des Riviera, 2015 von der Tourismusbehörde Las Vegas Convention and Visitors Authority erworben, wird übrigens in Zukunft einem Erweiterungsbau des Las Vegas Convention Centers dienen. Dieses rückt damit erstmals direkt an den Las Vegas Strip vor.

Las Vegas: Bye Bye Riviera: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar