Las Vegas muss Wasser sparen

Die Dürre im Westen der USA hält seit über zehn Jahren an. Auch die Touristenmetropole Las Vegas muss trotz des Stausees mit dem Wasserverbrauch sparsamer werden. Besonders schwierig scheint es den privaten Verbrauchern, mit dem Wasserverbrauch etwas behutsamer umzugehen.

Auch wenn eines der ersten großen Hotels, auf dem Strip von Las Vegas, das Energiesparen und Umweltbewusstsein mit zu deren Firmenkonzept gehört, macht sich die Wildhüterin Christine Vanover Sorgen um die Umwelt in der Region dieser Großstadt. Im Lake Mead Nationalpark arbeitet diese überaus motivierte Wildhüterin. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurde unter viel Schweiß und Investitionen der Hoover Staudamm errichtet. Dadurch konnte dort der bisher größte, künstliche See der Vereinigten Staaten errichtete werden. Auf den ersten Blick lässt sich auch für Leihen erkennen, dass sich der Wasserspiegel des Stausees in den letzten 13 Jahren um 30 Meter gesengt hat. Dies zeigt sich durch den enormen Farbunterschied an den Stirnwänden rund um den See. Zu diesem Verlauf der letzten Jahre sagte Christine Vanover: „Deswegen mussten wir die Bootsrampen in unseren neun Freizeitgebieten verlängern, und die Häfen müssen ständig hin- und herziehen, weil die Uferlinie sich verändert. Das ist teuer“.

Leider sind diese Kosten nicht für jeden Betrieb tragbar. Dies zeigte sich vor Kurzen, da der dritte Hafen seinen Betrieb einstellen musste. Der hauptsächliche Grund für diesen Wasserstand im Lake Mead ist der Wassermangel des Colorado-Rivers. Der Fluss musste in den letzten Jahren durch lange Trockenperioden und hohe Temperaturen leiden. Zudem gab es in den Rocky Mountains nur sehr wenig Schneefall und die Landwirte aus Mexico und die von sieben Bundesstaaten der USA verbrauchen zunehmend immer mehr Wasser. Dadurch konnte der Wasserbedarf kaum durch den Colorado gedeckt werden.

Der Colorado versorgt über 40 Millionen Menschen im Westen der USA mit Wasser, von denen zwei Millionen in Las Vegas leben. Ohne diese Wasserversorgung von dem Colorado im Zusammenspiel mit dem Hoover Dam hätte die künstliche Oase in der trockensten Wüste Nordamerikas nie existiert. Auf den ersten Blick scheint in der Wüste von Nevada eine Stadt mit riesigen Hotels, Wasserspielen und Poolpartys in riesigen Poolanlagen, das Wasser dort nichts Besonderes ist. Leider ist diese wie vieles in Las Vegas nur ein künstlicher Schein.

„Wir sind in der Endphase eines 13-Millionen-Dollar-Umbaus“, erklärt Eric Brady, Präsident von Brady Linen der nach eigenen Angaben größten Wäscherei in Las Vegas, „um diese Wasser sparenden Maschinen einzubauen, die 1,5 Liter Wasser pro Pfund Wäsche verbrauchen.“ Bei gut 450 Tonnen Wäsche am Tag spart die Firma so acht Millionen Liter Wasser pro Tag. Eric Brady hat bereits 13 Millionen US-Dollar in sparsamere Waschmaschinen investiert.

Bradys Firma reinigt auch die Handtücher des MGM Hotel & Casino Ressorts. Dadurch zeigt sich auch wieder das Firmenkonzept des MGM. Deren Umweltschutzchefin Cindy Ortegaerklärte, dass das Energiesparen und das Umweltbewusstsein in dem Firmenkonzept im Vordergrund stehen. Das MGM hat extra für die neu gebaute Gebäudeanlage „City Center“ mit 10.000 Zimmern extra neue Duschen entwickeln lassen: „Sie verbrauchten pro Minute weniger Wasser, unter 7,5 Liter, aber der Gast merkt den Unterschied nicht, obwohl der Wasserverbrauch geringer ist als bei ihm zu Hause“. Eine weitere Idee, die auch in dem Neubau umgesetzt wurde, sind die intelligenten Klimaanlagen. Die Klimatisierungsstufe der Anlage schaltet sich beim Verlassen des Zimmers automatisch herunter, sodass in der Hotelanlage 190 Millionen Liter Wasser gespart werden können. Mit diesen Ersparnissen wirbt das Hotel in ihrer Infobroschüre. Auch wenn es auf den ersten Blick nur nach Umweltfreundlichkeit des Ressorts aussieht, sind die Kostenersparnisse auch ein wichtiger Faktor dabei.

Die Temperaturen sind in der Region weiterhin recht hoch, und wie sich der Wasserverbrauch zukünftig entwickeln wird, ist bislang noch offen. Bei weiteren Änderungen werden wir umgehend darüber berichten.


Las Vegas muss Wasser sparen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar