Las Vegas: Stripper akzeptieren Bitcoin als Zahlungsmittel

Jetzt möglich: Schnelle (und attraktive) Zahlungen im Strip-Club!

Wie sich die Zeiten doch ändern! Einfach und locker mal einen Schein zustecken oder die Dienstleistung per Kreditkarte zahlen – das ist out. Denn auch im Kleinen setzt man auf neue Wege.

Und einer davon ist die Möglichkeit per Kryptowährung, in diesem Fall Bitcoin, zu zahlen. Das Ganze mutet schon etwas komisch an. War dieses Gewerbe doch vom Grunde her immer ein klassischer Zweig im Bereich der Bargeldgeschäfte. Der bargeldlose Zahlungsverkehr hielt natürlich auch hier nicht an und jetzt das: Hallo Bitcoin!

Einfache und anonyme Abwicklung der Transaktionen

Auf die Idee der Einführung sind übrigens zahlreiche Stripper selbst gekommen. In erster Linie wollte man die Zahlung schneller und einfacher gestalten und vor allem sicherstellen, dass diese auch ankommt. Offenbar hatte man diesbezüglich mit dem einen oder anderen Geldinstitut schlechte Erfahrungen gemacht (ob das wohl an der Branche liegt?).

Für die Kunden hat die neue Form der Zahlung natürlich auch einen Vorteil: Sie bleiben Anonym, keine Spur mehr ist auf der Kreditkartenabrechnung zu finden. Eine feine Sache, in jeder Hinsicht.

Nur ein Smartphone ist nötig

Und wie konkret läuft die Sache nun ab? Ganz einfach – via Smartphone! Denn die Stripper nutzen einen sogenannten QR-Code, der zu ihrer Bitcoin Adresse führt. Der Kunde scannt diesen Code, leistet die Zahlung und die Transaktion ist abgeschlossen. Schneller und unkomplizierter geht es wohl kaum.
Manch ein Stripper beschleunigt die Angelegenheit übrigens zusätzlich, in dem der QR-Code gleich auf dem eigenen Körper tätowiert ist. Wie praktisch!

Las Vegas: Stripper akzeptieren Bitcoin als Zahlungsmittel: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar