Las Vegas zeigt die Techniktrends 2014

Mehr als 3.200 Aussteller faszinieren über 150.000 Fachbesucher, auf der CES in Las Vegas. Bei der CES handelt es sich um die größte Gadget-Messe der Welt und dort haben Elektronikhersteller kurvige Fernseher, schlaue Uhren und neue Smartphones ausgestellt.

Der Ansturm kommt
Die Veranstalter der Messe rechnen mit rund 20.000 Neuheiten, die in der für Glücksspiel bekannten Metropole Las Vegas vorgestellt werden. Diese Messe beginnt heute am 07.01.2014 und endet am kommenden Freitag, dem 10. Januar. Der Name „Consumer Electronics Show“, auch als „CES“ abgekürzt, drückt laut der Veranstalter der Messe bei weitem nicht den vollen Umfang der Messe aus, da auf dieser nicht nur Unterhaltungselektronik präsentiert wird. Dies zeigt sich zum Beispiel durch die wachsende Präsents von Autoherstellern aus der Messe in Las Vegas. Der Unterschied zur IFA in Berlin ist die Ausrichtung der CES auf das Fachpublikum.

Ein Himmel für High-Tech-Fans
Wer neue Trends im Bereich von Gadgets und anderer Technik sehen möchte, findet auf der „Consumer Electronics Show“ (CES) Hunderte von Ausstellern, die ihre Neuheiten dort präsentieren. Bereits im Vorfeld zeigte sich der Trend auf der Messe, für das Jahr 2014: „Wearable Devices“, also der tragbaren Technik. Dazu gehört zum Beispiel Googles Datenbrille, über die wir neulich berichteten, oder auch verschiedene Fitnessarmbänder, die für den User genaue Angaben über seine verbrauchten Kalorien und geleisteten Schritte aufzeichnet.

Neue Messe neue Technik
Nach der heutigen Eröffnung der Messe konnten die Besucher die neuen Techniken aus den unterschiedlichsten Bereichen bewundern. Dazugehören unter Anderen die unterschiedlichsten Haushaltsgeräte, die miteinander verbunden sind und somit kommunizieren können, neue Sensorentechnik, die kleiner und genauer wird oder auch Handys mit einem gebogenen Display, um des komfortabler zu machen. Der ökonomische Chef der CEA, Shawn DuBravac, sagte bereits vor der Messe, dass der Markt zukünftig noch mehr mit kleinen, tragbaren, und gleichzeitig internetfähigen Geräten gefüttert wird. Zurzeit gehen auch Gerüchte umher, dass LG Electronics ein Armband vorstellen wird, welches sich mit anderen LG-Geräten koppeln lässt und die erfassten Fitness-Daten an diese überträgt.

Neu ist nicht immer gut
Dass bei ca. 20.000 Neuheiten nicht nur sinnvolle, sondern auch Projekte dabei sind, die im Alltag nicht zu gebrauchen sind, können sich die meisten Menschen ja schon denken. Dazu gehören auch zum Beispiel eine schlaue Armbanduhr der Firma Smartwatches. Diese kann über Bluetooth mit einem Smartphone gekoppelt werden. „Es könnte noch fünf bis zehn Jahre dauern, bis das kommerziell sinnvoll ist“, sagt DuBravac.

Auch wenn die Messe einige Prototypen zeigt, lassen sich vor allem viele sinnvolle und bewundernswerte Techniken auf der Messe bewundern. Da die Messe nur über vier Tage stattfindet, sollte man sich noch beeilen um die Neuerungen in der „High-Tech-Welt“ zu bewundern.


Las Vegas zeigt die Techniktrends 2014: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar