Millionecoup: Adele bekommt eigene Show in Las Vegas

adele-bekommt-show-in-las-vegas-2015

Noch pfeifen es die Spatzen nur von den Dächern. Aber wer sich an vergangene Gerüchte und angekündigte Deals erinnert, weiß: Das ist safe! Adele wird gegen ein üppiges Honorar schon bald in Las Vegas auf der Bühne stehen.

Und das kann sich sehen lassen – in doppelter Hinsicht. Denn die britische Soulsängerin liefert nicht nur optisch einen wahren Augenschmaus; sie lässt sich ihr Engagement in der Hauptstadt des Glücksspiels auch mit bis zu 40 Millionen USD (-36 Millionen Euro) vergolden!

Für den britischen Superstar wäre es nach einer 4 jährigen Pause die erste Tour überhaupt. Um so wilder streiten sich drei der größten Glückstempel in Vegas um die Sängerin. Das Venetian, MGM Grand und auch Caesars Palace haben bereits Interesse an einem eigenen Bühnenshow mit Adele bekannt gegeben.
Die Sängerin, die in den letzten Jahren mehrfach aufgrund gesundheitlicher Probleme den Bühnen fern blieb, dürfte mit dem Neustart in Vegas insbesondere die Herzen ihrer amerikanischen Fans höher schlagen lassen. Aktuell arbeitet sie an ihrem dritten Album, welches vorrausichtlich im Spätsommer 2015 erscheinen wird.

Wer letztlich den Zuschlag bekommt, dürfte für uns Touristen wohl egal sein. Fest steht nämlich: Die teure und exklusive Show dürfte sich auch an den Kassen niederschlagen. Insider gehen von Ticketpreisen von bis zu 500 USD aus – das toppt selbst die legendären Auftritte des Sängers Prince in der Hard Rock Hotel Pool Area!

Millionecoup: Adele bekommt eigene Show in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen. Loading...

Caesars Palace in Las Vegas ist pleite

caesars-palace-chapter11

Autsch, was ist denn da los: Der Betreiber eines der größten Spielcasinos & Hotels am Las Vegas Strip, hat Insolvenz angemeldet. Betroffen ist unter anderem das Caesars Palace (bekannt aus dem Film Hangover), welchem wohl sonst die Gelder ausgehen würden.

Schon letzte Woche meldete die Betreiberfirma Insolvenz an. Rechnungen konnten nicht mehr beglichen werden und so blieb nur das Insolvenzverfahren, um immerhin den Betrieb des Hotels & Casinos aufrecht zu erhalten.
Am Donnerstag vergangener Woche beantrage die Caesars Entertainment Operating Company das Sanierungsverfahren nach „Chapter 11“ der US-Konkursordnung. Diese garantiert, dass der Betrieb auch wirklich weiter wie normal laufen kann, während das Casino gleichzeitig vor der Vollstreckung der offenen Forderungen durch die Gläubiger geschützt ist.

Das bisherige Management, welches auch im Sanierungsverfahren alle Geschäfte innerhalb des Caesars Palace in der Hand behält, strebt nun eine baldige Schuldenkonsolidierung an. Außerdem soll die Zinslast gedrückt werden und etwaige Kostenpositionen gesenkt werden (-> Entlassungen?).

Der Pitboss meint: Die Bank gewinnt immer. Schlecht nur, wenn sie nicht mit Geld umgehen kann!

Caesars Palace in Las Vegas ist pleite: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. Loading...

Neue Show: Mariah Carey tritt demnächst in Las Vegas auf

mariah_carey_in_las_vegas

Und wieder erreicht uns eine Krachermeldung: Die US-Entertainerin Mariah Carey hat einen lukrativen Vertrag unterzeichnet und steht demnächst auf einer Bühne in Las Vegas.

Der Superstar hat den Megadeal mit dem Caesar´s Palace klar gemacht und wird dort demnächst die Abendunterhaltung übernehmen. Sie ersetzt die scheidende Céline Dion und wird diese in ihrer Pause bis Anfang 2016 vertreten.

Besucher und Geschäftsreisende dürfen sich freuen: Mit Carey erweitert sich das eh schon bestehende, hochkarätige Unterhaltungsprogramm in Las Vegas. Neben dem ewigen Glücksspiel und spannenden Attraktionen wie den „Sky-Jump“ sind es vor allem die zahlreichen abendlichen Shows, die Besucher in die Hauptstadt des Spiels locken.

Für Carey dürfte sich das Engagement auf jeden Fall lohnen: Die Entertainerin lässt sich ihren Abstecher nach Vegas mit umgerechnet knapp 403.000 Euro pro Auftritt vergolden.

Neue Show: Mariah Carey tritt demnächst in Las Vegas auf: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen. Loading...

Ein Schritt zurück ist ein Schritt nach vorne?

In der Casinometropole Las Vegas ist die neuste Technologie gut vertreten. Egal ob es die Hightech-Straßenlaternen, Formel-E-Rennwagen oder andere Neuerungen auf den verschiedenen Messen in Las Vegas sind, gibt es in der Stadt die Neuerungen des einundzwanzigsten Jahrhunderts. Dennoch ist eine altbewährte Erfindung, wie ein Fahrrad, manchmal wesentlich angenehmer. 

Jeder, der schon versucht hat mit dem Auto, Monorail oder einem Bus über den Strip zu fahren, kennt den gewaltigen Verkehrsstau auf den Straßen der Stadt. Auch die Fahrt über Straßen, die um den Strip herumführen, ist oftmals nicht wesentlich angenehmer. Leider bessert sich die Situation dort nicht, sondern verschlimmern sich durch neue Bauprojekte und Straßenarbeiten zunehmend. Da sollte man sich doch Gedanken über eine Alternative machen.

Grade in den Zeiträumen der verschiedenen Messen von Las Vegas ist die Verkehrssituation völlig überlastet. Auch relativ kurze Strecken können sich dadurch in die Länge ziehen. Um sich nicht mit dem Verkehrschaos, langen Schlangen an den Bussen oder extra Gebühren für ein Taxi zu quälen, kann man auch dort eine altbewährte Alternative nutzen: Ich spreche vom Fahrradfahren.

Wer bereits in Las Vegas oder einer von vielen anderen vergleichbaren US-Stätten war, wird sicherlich auch etwas bezüglich des Radverkehrs auf den Straßen festgestellt haben: Er ist fast gar nicht vorhanden. Die Bequemlichkeit der US-Bürger ist ja bereits weltweit bekannt. In Las Vegas zeigt sich dies z. B. durch die Fahrstühle und Rolltreppen, die den Menschen den Weg auf die Straßenbrücken erleichtern. Dies zeigt, dass oftmals auf Bequemlichkeit gesetzt wird. Jedoch sind manche Erleichterungen der Wegstrecke auch verständlich. So z. B. die Rollbänder vor dem Bellagio, welche die enormen Strecken zum Eingangsbereich, für Fußgänger mit Gepäck oder Einkaufstaschen, erleichtern.

Das alternative Fortbewegungsmittel ist jedoch aus gutem Grund nicht so oft auf den Straßen von Las Vegas zu sehen. Auch wenn es dort einen Fahrradverleih gibt, sind diese dort zu bekommenden Modelle nur Sportgeräte und keine Straßenverkehrsmittel. Das zeigt sich auch in den Preisen der Leihgebühren. Eines der Profi-Mountainbikes mit Vollfederung kostet dort ca. 100 US-Dollar pro Tag.

Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, dass die US-Bürger sportlich währen, ist es wirklich nur ein sehr geringer Anteil der Bürger, welche den Radsport betreiben. Auch wenn ich die Durchsetzung von E-Bikes dort vermutet hätte, zeigt sich so etwas noch nicht mal annähernd. Häufiger werden dort diese elektrischen Rollstühle gemietet, um sich den Fußweg über den Strip von Vegas zu ersparen. Dadurch zeigt sich die Einstellung der Las Vegas-Bürger bzw. Touristen. Ein Fußmarsch bleibt somit die einzige Alternative zu den anderen Verkehrsmitteln (Auto, Monorail oder Bus).


Ein Schritt zurück ist ein Schritt nach vorne?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. Loading...