Paris gleich nebenan

„War der Eiffelturm von Paris nicht gleich hinter New York? Er war doch gegenüber von Belagio, kurz vor dem Caesars Palace.“ Solche Sätze können nur aus dem Mund von einem Besucher der Casinometropole Las Vegas kommen. Der beeindruckende Eiffelturm-Nachbau vor dem Hotel „Paris Las Vegas“, erstreckt sich über 50 Stockwerke in den hell erleuchteten Himmel von Las Vegas.

Kurz vor der Jahrtausendwende (1999) wurde in der Mitte von dem Las Vegas Strip der Hotelkomplex „Paris Las Vegas“ eröffnet. Mit 785 Millionen US-Dollar wurde der Bau des Gebäudes mit 2916 Zimmern finanziert. Das Hotel ist in vier Flügel aufgeteilt, die über 34 Stockwerke verfügen.

Am beeindruckendsten und auch bekanntesten des Hotelkomplexes ist der Nachbau des französischen Eiffelturms. Dieser wurde im Maßstab 1:2 mit einer Höhe von 164,6 Metern gebaut. Eines der vier Beine steht direkt auf den Fußgängerbereich vom Strip von Las Vegas. Unter den anderen Beinen des Eiffelturms befinden sich die Nachbauten der Pariser Oper und des Louvre, im Hotel Paris.

Ganz wie der originale Eiffelturm in Paris (Frankreich), bietet der amerikanische Nachbau den Besuchern auch die Möglichkeit in dieser atemberaubenden Höhe zu speisen. Im elften Stock des Bauwerks befindet sich das Restaurant, welches die Gäste von Chefkoch Joho bekochen lässt. Das im Eifelturmreplikat integrierte Restaurant öffnet die Türen für die Besucher um halb zwölf. Die Gäste haben dann die Möglichkeit eine besondere Malzeit bis um Mitternacht zu genießen. Viele Touristen nutzen die dort angebotenen Touren, die auch durch dieses Lokal führen.

Zudem bietet es einen besonderen Ausblick auf das Bellagio Hotel. Die riesige Springbrunnenshow beeindruckt alle Besucher und bietet zugleich ein überaus romantisches Erlebnis. Mit dem Zusammenspiel aus Wasser, Musik und Licht ist so gut aufeinander abgestimmt, dass es etwas ganz besonderes ist. Die Kombination von der Musik, dem Wasserspiel und dem Lichtspiel wird immer wieder neu erstellt, sodass dies nicht an Interesse der Besucher verliert.

Dieser sehr detailgetreue Nachbau vom Eiffelturm bietet allen Besuchern von Las Vegas ein überaus spezielles und lohnenswertes Urlaubserlebnis. Da nicht nur der Anblick von außen, sondern auch der von innen etwas Unvergessliches für den Urlaub sind, können wir dies nur empfehlen.

Stratosphere Tower – der Blick über Las Vegas

Wer eine gute Aussicht über die Touristenstadt Las Vegas sucht, findet mit dem Stratosphäre Tower genau das Richtige. Dort haben nicht nur Gäste des Casion & Hotels Stratosphäre einen unglaublichen Ausblick über diese Stadt, sondern auch alle anderen Besucher, die sich in 350 Meter Höhe wagen. Es bietet eine 360-Grad-Aussicht, sodass sich das sich die hell erleuchtete Stadt bewundern lässt.

Der Stratosphere Tower ist der höchste frei stehende Aussichtsturm in den USA. In 1149 Fuß (350 Meter) Höhe bietet der Tower den Besuchern die Möglichkeit im Restaurant der Aussichtsplattform, während des Essens, die Aussicht über ganz Las Vegas zu genießen. Wer eine komplette Stunde in der Aussichtsplattform gleit, wird die Drehung um 360 Grad der Towerspitze mitbekommen. Dadurch kann der Gast das Lichtermeer von Las Vegas, den Spring Mountains und auch den bis zum 3.630 Meter hohen Charleston Peak bewundern.

Seit dem 30 04.1996 hatte ein Achterbahnerlebnis auf dem Dach dieser Aussichtsplattform viele Touristen angelockt. Diese wurde in 350 Metern gebaut und war somit die höchstgelegene Achterbahn der Welt. Dieses atemberaubende Erlebnis haben sich nur wenige, Adrenalin suchende Touristen in Las Vegas entgehen lassen. Am 31.12.2005 wurde diese Achterbahn wieder abgebaut und durch ein neues Projekt ersetzt. Big Shot, X-Scream, Insanity und SkyJump sind die neuen Attraktionen weit über Las Vegas.

Big Shot
Im Big Shot erleben die Touristen einen Schuss der Sitzplattform, die mit einem Falling-Down-Tower vergleichbar ist. Der Unterschied dabei ist, dass die Sitzplattform sich nicht langsam in die Höhe zieht und anschließend mit einem enormen Tempo in die Tiefe fällt, sondern das der Tourist mit einer Geschwindigkeit von 45 Meilen pro Stunde bereits beim Aufstieg erleben darf. Dabei verspürt man eine Kraft von wie ‚G‘ .Dieser 49 Meter hohe Tower auf dem Tower ist somit ein besonderes Erlebnis in Las Vegas.

X-Scream
Beim X-Scream handelt es sich um ein Shuttle ähnliches Gebilde, welches den Besuchern das Gefühl gibt in die Tiefe zu stürzen. Dieses, mit einer riesigen Wippe vergleichbare Objekt, häng etwas über acht Meter über den Rand des Stratosphere Casino Hotel & Tower. Dort bekommt der Besucher auch das Gefühl der Schwerelosigkeit über Las Vegas.

Insanity
Das Insanity ist für jeden auch noch so mutigen Besucher eine wirklich knifflige Erfahrung. Der Besucher setzt sich auf seinen Sitzplatz und sichert sich nur mit einem Bügel zwischen seinen Beinen ab. Dann schwenkt der riesige mechanische Arm, an den die einzelnen Sitzplätze sind, 20 Meter über den Rand der Plattform hinaus. Nachdem der Arm mit der Drehung begonnen hat, verspürt man eine Kraft von bis zu drei ‚G‘. Dabei neigt sich der Sitzplatz nach und nach um 70 grad. Dies ist ein einzigartiges Erlebnis, was eiserne Nerven erfordert.

SkyJump
Die neuste Attraktion auf dem Dach vom Stratosphere Casino Hotel & Tower ist der SkyJump. Auch wenn das Bungee-Jumping nicht mehr zu den besonderen Erlebnissen zählt, ist es auf dieser Plattform doch wieder etwas sehr spezielles. Die Besucher können sich dort aus der 108. Etage stürzen und ihre Schreie über die Dächer von Las Vegas hallen lassen.

Das Stratosphere Casino Hotel hat seinen Tower, mit erst einer Attraktion, zu einem Erlebnis mit gleich vier besonderen Attraktionen gemacht. Jeder, der Las Vegas besucht, sollte sich dies nicht entgehen lassen.


Stratosphere Tower – der Blick über Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen. Loading...

Las Vegas Hotel eröffnet virtuellen „Poker Room“

Das Las Vegas Hotel Plaza wird wahrscheinlich bald wieder einen größeren Ansturm von Besuchern bekommen. Grund für diese Vermutung ist die Neueröffnung des Poker Room’s des Hotels. Diese Eröffnung soll am Ende Juni geschehen und damit wieder viele Poker-Spieler anlocken. Die besondere Änderung bei diesem Poker Room ist das neue virtuelle Kartenspiel.

Das 1971 erbaute Hotel & Casino Plaza wurde im November 2010 geschlossen, um dort Renovierungsarbeiten durchzuführen. Dennoch blieben dort deren Wettbüro, der Showroom, eine Bar und ein kleiner Teil vom Casino weiterhin in Betrieb. Das sehenswerte Hotel mit 7.000 m, 42 Spieltische und 1.600 Slots eröffnete wieder am 24. August 2011, nach der 35 Millionen US-Doller teuren Sanierung. Jedoch hatten diese Sanierungsarbeiten ihren Preis: Der Poker Room musste leider aus dem Casino entfernt werden.

Gegen Ende des Monats kann das Casino & Hotel Plaza wieder auf neue Poker-Spieler und somit auf eine höhere Besucherzahl hoffen. Noch vor dem Juli 2013 wird der Poker Room mit einer wesentlichen Änderung wieder eröffnet. Nur virtuelle Karten können dort genutzt werden. Die dort aufgestellten PokerPro Tables von PokerTek.

PokerPro Tische sind aktuelle elektronische Spielgeräte für Live-Poker Spiele und geben den Spielern damit die Möglichkeit gegeneinander zu spielen. Jeder Mitspieler kann die „Hole Cards“ und Wetten mithilfe ihrer einzelnen Bildschirme sehen. Die Community-Cards, der Topf und die einzelnen Einsätze der Spieler sind auf einem großen Monitor im Zentrum für alle Spieler zu sehen.

Schon 2008 hatte das Excalibur solche Tische im Casino aufgenommen. Da die sowohl die Besucher, als auch die Angestellten schlechte Stimmung durch diese elektronischen Spielgeräte bekamen, wurden diese relativ schnell wieder aus dem Programm des Casinos genommen.

Ob sich das neue Konzept von dem Las Vegas Hotel & Casino Plaza durchsetzen kann bleibt abzuwarten. Wir werden Sie über weitere Neuerungen in Las Vegas auf dem Laufenden halten.

CSI Las Vegas Videoslot ab sofort online

Der eine oder andere Reisende kennt die Spielautomaten der Firma IGT sicher schon von seinem letzten Besuch in Las Vegas. Seit Mai 2013 ist der beliebte Videoslot nun auch online verfügbar: Der Casino Club führte den Slot exklusiv ein.

Und auch das kann eine News aus Vegas wert sein. Denn neben dem Bezug zur Stadt ist der CSI Videoslot ganz klar ein Produkt, welches aus der bereits seit dem Jahr 2000 ausgestrahlten & weltweit beliebten Krimiserie „Crime Scene Investigation“ hervorgegangen ist.

Der Spielautomat hat 20 Gewinnlinien und stellt dem Spieler zwei Features in Aussicht. Das erste ist ein Klassiker: Bekommt der Zocker 3 Scattersymbole, so werden Freispiele ausgelöst. Das zweite Feature schickt den Spieler auf eine Tatortermittlung. Und wie ihr sicher schon ahnt, werden dort auch ganz ansehnliche Gewinne ausgeschüttet. Und so könnt ihr das Game spielen:

  • Eröffnet ein Konto beim Casino Club,
  • Ladet nun die Software runter oder geht alternativ in das Flash Casino,
  • Loggt euch ein & schaut in die Kategorie „Neue Spiele“. Dort könnt ihr das Game öffnen.

Nebenbei sei noch erwähnt, das der neue CSI Las Vegas Slot natürlich auch kostenlos mit Demo Credits spielbar ist. Sicherlich eine feine Sache. Wer darüber hinaus sein Glück mit Echtgeld versuchen möchte, sollte sich mal unser Pitboss-Special anschauen, welches wir exklusiv mit dem Casino Club ausgehandelt haben.

Wir wünschen euch viel Glück & allzeit einen netten Treffer!

SLS Las Vegas: Da wird gearbeitet

Heute morgen hatte ich die Gelegenheit etwas mehr über die Umbauarbeiten am SLS zu erfahren bzw. zu sehen. Eine Teilnehmerin von Vegas-Infos.de hat ein paar frische Bilder in die Community gepostet.

Nice to see! Wir hatten ja in der Vergangenheit mehr fach über das SLS bzw. das ehemalige Sahara berichtet. Deshalb freut es uns jetzt um so mehr, die Fotos von Tanja auch einem breiteren Publikum präsentieren zu dürfen. Es scheint fast so, als wäre die erste Schneise in den ehemaligen Komplex geschlagen worden. Das neue SLS soll ja im Gegensatz zum Sahara zwei getrennte Pools erhalten und das Außenareal so deutlich vergrößert werden (wir berichteten).

Danke an Tanja L. aus der Vegas-Infos Community. Here we go:

SLS Las Vegas: Umbau des ehemaligen Sahara Casino & Resorts hat begonnen

Weltweit genoss das Sahara Casino & Resort in Las Vegas in ausgezeichneten Ruf: Stars wie Elvis, Frank Sinatra und auch die Beatles gaben sich in dem 1952 gegründeten Hotel am Strip die Klinke in die Hand. Im Mai 2011 dann der Schock.

Das zentral gelegene Hotel wurde aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Zu stark waren die durch die weltweite Finanzkrise ausgelösten Erschütterungen. Kurzfristige Rationalisierungsmaßnahmen wie die Schließung von einem der insgesamt 3 Tower brachten ebenso wenig wie neue Promotionen. So sollten beispielsweise mit dem Angebot von „1 USD Zimmern“ neue Kunden in das stattliche Sahara gelockt werden – ein fataler Fehlschlag.

Seit der Schließung sind nun fast 2 Jahre vergangen. Die Eigentümer haben sich glücklicherweise gegen eine Sprengung & den Verkauf des Areals entschieden. Denn ein weiterer Leerstand hätte dem gesamten Bereich des Nord–Strips, wo sonst nur noch das Stratosphere sowie das Circus Circus Hotel & Casino locken, geschadet.

Stattdessen wird umgebaut und renoviert. Im Herbst 2014 soll das ehemalige Sahara dann als SLS Las Vegas wiedereröffnet werden. Und ersten Anzeichen nach wird alles deutlich schicker und moderner. Die Eigentümer bewegen sich so (endlich) mit der Zeit und planen offenbar ein schmuckes Resort im Stil neuerer Casinos am Süd-Strip. Ein Plan der aufgehen könnte: Die jüngere Zielgruppe, die das angestaubte Image des alten Sahara eher gemieden hat, soll zurück an die Tische gebracht werden. Ob dies funktioniert? Wir halten euch auf dem Laufenden.


SLS Las Vegas: Umbau des ehemaligen Sahara Casino & Resorts hat begonnen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,67 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. Loading...