Las Vegas: Wird die Wüstenmetropole zum Mekka für die NBA?

Das wäre doch mal was. Las Vegas ist nicht nur für seine zahlreichen Casinos bekannt. Auch der Sport wird groß geschrieben. Demnächst könnte sich neben der NHL, NASCAR und weiteren Highlights auch der Basketball dort einfinden.

Und damit ist nicht etwa ein kleines Ding gemeint. Vielmehr geht es um die Austragung aller NBA-Spiele in der Glitzerstand im Süden Nevadas. Und dafür ist nichts anderes als die aktuelle Corona-Lage verantwortlich.

Denn offensichtlich wurde der NBA angeboten, alle Spieler unter strenger Einhaltung der Hygiene-Regeln in Las Vegas aus zutragen. Veranstalter wäre die MGM Resorts International, ein kluger Zug wenn man bedenkt das dort im herkömmlichen Geschäftsfeld gerade nicht besonders viel geht (das MGM Las Vegas ist zur Zweit wie viele andere Hotels in Las Vegas geschlossen).

Es muss weitergehen, nur wo?

Damit prescht MGM in eine Kerbe der NBA. Denn die Liga ist sich einig, dass die Saison unbedingt zu Ende gespielt werden soll. Nur wo und unter welchen Umständen, ist bislang vollkommen unklar. Zwar brachten die Verantwortlichen schon diverse Vorschläge, wie zum Beispiel eine Fortsetzung der Saison in Los Angeles. Allerdings ist es bisher bei vagen Verlautbarungen geblieben: Nichts genaues weiß man nicht!

Las Vegas würde sich indes hervorragend als Standort für weitere Austragungen der NBA eigenen. Denn aufgrund der aktuellen Lage stehen Hotelzimmer und Räumlichkeiten in großere Anzahl zu Verfügung. Das würde ausreichen um Spieler, Familien und Personal nach den bisher gültigen Hygiene-Regeln unterzubringen. MGM plant dabei ganz konkret mit dem Mandalay Bay Resort als Unterkunftsort für die Teams.

Fazit: Ein Vorschlag, bisher. Aber in Las Vegas ist man ja für große Coups bereit!

Las Vegas: Wird die Wüstenmetropole zum Mekka für die NBA?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,83 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.Loading...

Corona-Virus: Casinos in Las Vegas schließen

Rien ne va plus! Und das gilt seit vorgestern nicht mehr nur an den Roulette-Tischen in der Hauptstadt des Glücksspiels in Nevada. Aufgrund des sich ausbreitenden Corona-Virus schließen nicht nur die Casinos der Stadt.

Es wird ruhig am Strip. Das MGM Grand schloss als eines der ersten Casinos bereits am Dienstag.

Und damit wird – endlich – auch in Las Vegas der Notfall ausgerufen. Denn noch bis Montag tummelten sich Zehntausende Besucher und Einheimische in den Glückstempeln der Stadt, ganz so, als wären die Umstände normal wie eh und jeh. Doch damit ist es jetzt erstmal vorbei.

Shutdown für mindestens 2 Wochen

Den Anfang machte am 17.02.2020 der Branchen-Gigant MGM Resorts. So schließen unter anderem am Center Strip das Bellagio, das MGM Grand, das New York-New York und das Luxor. Umgehend folgten auch die Wynn-Gruppe mit dem Encore und dem Wynn Las Vegas. Nach ersten Berichten wollen die Betreiber Caesars Entertainment und die Las Vegas Sands Corporation ihren Betrieb aufrechterhalten – dies allerdings mit starken Einschränkungen.

Weitere Auswirkungen sind auch die Absagen vieler Shows auf den Bühnen der Stadt. So sind unter anderem die Shows von Zauberer David Copperfield und vom Zirkus Cirque du Soleil betroffen.

Infektionszahlen steigen rapide

Mittlerweile sind in den USA mehr als 5000 Menschen offiziell mit dem Virus infiziert, 85 von ihnen starben daran. Auch im District Clark County, in welchem Las Vegas liegt, gab es am Montag den ersten Todesfall. Aufgrund der schlechten Versorgung durch das Gesundheitssystem kann aber wohl landesweit von einer weitaus höheren Dunkelziffer ausgegangen werden.

So tummeln sich trotz der oben genannten Schließungen weiter viele Menschen an öffentlichen Orten, aber auch in Casinos, Kinos und Restaurants. Die USA bleiben auch gerade in der besonders anfälligen Zockermetropole Las Vegas äußerst zaghaft, was echte Maßnahmen angeht.

Bleibt gesund!

Weitere Informationen zum Corona-Virus erhalten ihr hier:

Corona-Virus: Casinos in Las Vegas schließen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.Loading...