Fear and Loathing in Las Vegas: Ist Teil 2 in Planung?

Der beliebte Klassiker aus den 90er Jahren – wer kennt ihn nicht? Gerade unter Vegas-Fans ist der Film ein absolutes Muss. Umso interessanter, dass es anscheinend eine Fortsetzung gibt: Aus den Händen des Autors Hunter S. Thompson!

fear_and_loathing_in_las_vegas

Fear and Loathing in Las Vegas, heute ein absoluter Klassiker, hatte einst einen schweren Start. Als der Film 1998 in die Kinos kam floppte er gänzlich, verschmäht von Kritikern und Publikum. Heute fragt man sich zu recht, was damals schief gelaufen ist.

Denn mit den Jahren gewann der Film Kultstatus. Und auch die Romanvorlage von Hunter S. Thompsons erfreute sich wieder großer Beliebtheit. Wir können und möchten euch das Buch an dieser Stelle nachdrücklich empfehlen – eventuell als Lektüre für den nächsten Vegas Trip (so habe ich es gemacht)?

Sequel zu Fear and Loathing liegt auf der Hand

Top News und ganz aktuell? Nein. Denn schon länger sind Briefe und Artikel von Hunter S. Thompson bekannt. Diese veröffentlichte er unter anderem im „Fear and Loathing in America: The Brutal Odyssey of an Outlaw Journalist 1968–1976“. Und die Inhalte geben so einiges her.

Hunter S. Thompson führt seine Geschichte in diesen fort; eine Geschichte die bereits mit Fear and Loathing ihren Anfang fand. Die Idee liegt also nahe, ein weiteres Mal den Hollywood Stern Johnny Depp zu aktivieren. Dieser hatte bereits 1998 eine sensationelle Schauspielleistung hingelegt, und als fiktiver Hunter S. in Form des Reporters Raoul Duke den Film dominiert.

Der Pitboss meint: Gebt uns mehr! Harter Stoff aus Sin City. Und auch wenn dieser heute meist an der Realität vorbeigeht – es bleibt ein Hauch des Vegas der 70er Jahre!

Fear and Loathing in Las Vegas: Ist Teil 2 in Planung?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen. Loading...

LAST VEGAS in Las Vegas

Stars wie Michael Douglas, Morgan Freeman, Robert de Niro und Kevin Kline waren in Las Vegas zu Gast, um dort die Weltpremiere ihres neuen Films zu feiern. Da der Titel des Films „Last Vegas“ ist, hätte es kaum einen besseren Ort für die Premiere geben können als Las Vegas.

 

Die Casinometropole Las Vegas ist für viele Junggesellen das letzte Abenteuer, bevor diese in den Bund der Ehe gehen. In der Komödie Last Vegas spielen Michael Douglas, Morgan Freeman, Robert de Niro und Kevin Kline eine Gruppe von vier Jugendfreunden, die in Las Vegas noch einmal richtig auf den Putz hauen wollen. Wie es vielen bereits durch den Filmtitel klar wird, findet dieser Junggesellenabschied in Las Vegas statt. Der Bürgermeister von Las Vegas übergab den Film-Stars den goldenen Schlüssel der Casinometropole. Für Las Vegas ist dieser Film wieder eine gute Werbemaßnahme, die neue Touristen in die Stadt lockt.

Am 14. November kommt der Film LAST VEGAS in die Kinos. Diese überaus amüsante Komödie wird auch in Deutschland ab dem 14.11. im Kino zu sehen sein. Der Film ist die Premiere des Zusammenspiels von Michael Douglas, Robert De Niro, Morgan Freeman und Kevin Kline, da diese zuvor in noch keinem Film zusammen mitgespielt haben.

Der durch Filme wie zum Beispiel „Das Vermächtnis der Tempelritter“ oder „Während du schliefst“ bekannte Regisseur, Jon Turteltaub, konnte den Film „Last Vegas“ mit einem Budget in Höhe von 28.000.000 US-Dollar einem wirklich sehenswerten Film hervorbringen.

Der offenkundige Playboy Billy (Michael Douglas) hat sich in dem Film dafür entschieden, endlich zu heiraten. Jedoch zeigt sich in Las Vegas, dass der grießgrimmige Witwer Paddy (Robert De Niro) auch sehr starke Gefühle für die zukünftige Braut hat. Dies bleibt aber nicht die einzige Überraschung in Las Vegas.

Last Vegas wird höchstwahrscheinlich zu den Las-Vegas-Kultfilmen gehören. Somit können wir uns alle auf den 14.11.2013 freuen und den neuen Vegas-Film genießen. Andere sehenswerte Las Vegas Filme haben wir auf filmstars.de herausgesucht:

Ocean’s Eleven
Rain Man
Der Pate I & II
Fear and Loathing in Las Vegas
Casino
Hangover I, II & III
Leaving Las Vegas