Auf Schienen nach Las Vegas: Expresszug soll mehr Touristen bringen

Die Idee ist nicht so alt wie die Stadt selbst, aber doch nahe liegend. Warum sollte man Touristen nicht schnell und unkompliziert von der Metropolregion Los Angeles direkt nach Sin City bringen?

Könnte schon bald Realität werden – eine Zugfahrt nach Las Vegas!

Denn erfahrende Vegas-Trekkis wissen, dass Los Angeles ein im Vergleich nahe liegender Airport ist. Von dort hat man es nicht weit zur Interstate 15 und diese fährt direkt in das Herz von Las Vegas. Leider ist dies mitunter von gewaltigen Staus geplagt. Insbesondere aber die mehr als 450km weite Strecke, welche größtenteils durch die Mojave-Wüste führt, zehrt an den Kräften der Fahrer. Kein Spaß ist dies besonders nach einem mehr als 12 stündigen Flug nach Los Angeles.

Schon einmal wurde die Strecke geplant

Bereits im Jahr 2012 gab es weitergehende Pläne für die Anbindung des Großraums Las Vegas an Kalifornien. Damals waren unter anderem auch weiter entfernte Städte wie San Francisco im Gespräch (siehe Bild). Umgesetzt wurden die Pläne bekanntlich nicht. Doch jetzt gibt es einen neuen, konkreten Anlauf, immerhin eine Teilstrecke zu realisieren.
Langfristig ist die Einrichtung der Strecke Palmdale – Las Vegas geplant. Für das erste soll es aber eine etwas kürzere Route, nämliche von Victorville nach Las Vegas tun. Die Strecke würde von einem Hochgeschwindigkeitszug in knapp 90 Minuten bewältigt werden und so alle anderen Verkehrsmittel schlagen. Selbst das Flugzeug wäre ab dem jetzt geplanten Startpunkt die schlechtere Alternative.

Wirtschaft verspricht sich prosperierende Zahlen

Gut durchdacht ist der Plan allemal. Eine Zugverbindung würde die Anreise unkomplizierter und ggf. sogar deutlich billiger machen. Im Großraum Los Angeles leben aktuell mehr als 18 Millionen Menschen, von denen man einen nicht unerheblichen Anteil mit diesem Verkehrsmittel erreichen könnte. Auch die Wochenendzocker hätten es je nach Wohnort deutlich einfacher, möglichst schnell an die Spieltische zu kommen. Hinter dem Projekt steht übrigens der private Anbieter ExpressWest, der eine Investition von mehr als 8 Milliarden USD plant.

Und was meint ihr? Eine Anbindung an den LAX wäre toll und würde Los Angeles doch zu einer super Alternative für Anreisende machen. Wir könnten uns jedenfalls 3 Strandtage, gefolgt von einer netten Zugfahrt durch die Wüste sehr gut vorstellen!

Auf Schienen nach Las Vegas: Expresszug soll mehr Touristen bringen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,91 von 5 Punkten, basieren auf 11 abgegebenen Stimmen. Loading...