Die Transformation des Monte Carlo Resorts in Las Vegas

Von der Idee zur Umsetzung. 2013 wurde vor dem New York-New York Hotel in Las Vegas das gesamte Areal umgebaut. Es entstanden neue Parkbänke, die beiden Feuerlöschboote verschwanden und alles wurde etwas grüner. Das war jedoch nur der Anfang von etwas ganz Großem.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das wusste damals nur niemand. Anfang 2014 waren die Umbaumaßnahmen fertig. Im New York-New York wurde noch Kleinigkeiten angepasst, es entstanden kleine Shops zum Strip hin und alles wirke stimmiger.

2013 wurde auch bekannt, dass eine neue Multi-Arena rückwertig zum New York-New York und seitlich vom Monte Carlo gebaut werden sollte. Die T-Mobile Arena, ein 375 Mio. Dollar Projekt. Finanziert von MGM Resorts und AEG wie auch durch Bankkredite. Der Spatenstich fand im Mai 2014 statt. Jedoch wollte MGM nicht nur eine Arena bauen, sondern man wollte auch dorthin alles richtig gestalten. Somit entschloss man sich, das der bereits gebaute Park vor dem New York-New York erweitert wird und ein richtiger Central Park entstehen sollte. Er bekam den Namen „The Park Vegas“. Dieser wurde zeitgleich mit der Arena gebaut.

Im Park kann man sich tagsüber an verschieden Stellen ausruhen, etwas essen oder im Schatten das Treiben beobachten.
Abends verwandelt er sich in ein Lichtermeer, es entstehen kleine Pop-Up Bühnen mit Jazz- oder Pop-Musik es gibt Künstler und viele tolle Restaurants.

Am Monte Carlo wurde 2014 das Einzige, was an Monte Carlo erinnert, abgebaut. Der große Pferdebrunnen wurde entfernt und am Haupteingang wurden kleine Restaurants und ebenso eine kleine Bühne gebaut. Besonders toll und gemütlich fand ich die Kaffee-Rösterei „Sambalatti“ hier konnte man in gemütlichen Stühlen tagsüber das Treiben beobachten und die Zeit genießen.

Als regelmäßiger Vegas Besucher konnte man Ähnlichkeit zwischen The Park Vegas und der neuen Gestaltung des Monte Carlo erkennen. 2016 war alles fertig die Arena konnte tolle Events vorweisen, der Park ist gut besucht gewesen und die Umgestaltung vor dem Monte Carlo fand ich sehr gelungen.

Die Renovierung

Das Monte Carlo ist für mich bis zu diesem Zeitpunkt die erste Wahl gewesen. Die Zimmer waren okay, die Preise angemessen, man war in der Mitte von allem und die kurzen Wege zum Pool waren ungeschlagen.
Doch von meinem Casino Host hörte ich, dass man nun nach 25 jährigen Bestehen des Monte Carlo eine komplette Renovierung plant. Per se finde ich es klasse, doch ein Hotel umzubauen während des Betriebes gestaltet sich immer schwierig.

Im September 2016 ging es los, kleinere Bereiche wurden im Casino des Hotels gesperrt, mein Lieblingsrestaurant – das Andrés -wurde geschlossen, der Pub am Pool schloss ebenfalls und es gab erste Test anstriche. Sogar einen neuen Namen für das Hotel gab es schon. Park MGM soll es ab 2018 heißen.

Auf drei kleinen Bildern konnte man erahnen in welche Richtung es gehen wird. Viel Grün, mondänes Ambiente – etwas französisch angehaucht. Doch Bilder verraten nicht alles.

Nach der Fertigstellung 2018 wird das Park MGM so aussehen.

2017 im Februar verbrachten wir 3 Nächte im Monte Carlo. Ich war sprachlos. Der Walk zum Aria war eine lange dunkle Röhre. Alle Geschäfte waren geschlossen und mit Stellwänden verbaut. Der Pool glich einer Kraterlandschaft und war gerade im Umbau. Den Lärm der Renovierung habe ich nicht mit bekommen. Jedoch sah man das hier und da gewerkelt wurde.

Im April 2017 musste ich beruflich noch einmal nach Las Vegas. Ich war auf den Umbau gespannt. Enttäuscht wurde ich nicht. Überall wurde still und ordentlich gearbeitet. Die Cashier und Hosts wurden notdürftig im Casino untergebracht. Die neue Arena im Monte Carlo wurde eröffnet. Sie trägt den Namen „Park Theater“. Die Hotel Registrierung wurde auf die Hälfte verkleinert. Es sah chaotisch aus, war aber gut organisiert.

Mein Casino Host versprach mir das ich im September 2017 einer der Ersten in den neuen Zimmern sein würde. Während eines Kalifornien-Urlaubs plante ich daher ein paar Tage Las Vegas mit ein. Diesmal konnten sich die Umbaumaßnahmen nicht verstecken. Die Hälfte des Casinos war geschlossen. Die Rezeption wurde in das Casino verlagert und es war an vielen Stellen merkwürdig klimatisiert.
Die neuen Zimmer entschädigten aber alles. Tolle Farbakzente großzügige Bäder und alles wirklich „State of the Art“. Einfach erste Klasse.

Beim erkunden des Casinos sahen wir dann noch eine Veränderung. Der alte Gang zwischen dem Aria und Monte Carlo wurde komplett geschlossen. Stattdessen gab es einen kompletten neuen Weg direkt am Pool. Die Aussicht war ebenfalls super. Jedoch ohne Geschäfte. Allerdings soll wohl noch ein Restaurant angegliedert werden.

Doch den größten Schock gab es Ende September 2017. Der geliebte Food Court wurde – wie fast alle Restaurants inkl. Buffet geschlossen. Es gab keinen Pool, und das Casino schrumpfte um die Hälfte. Darüber hinaus gab es Gerüchte, dass sogar der erst 2015 neugebaute Vorderbereich komplett umgebaut werden soll. Die Gerüchte bestätigten sich mittlerweile. Im Mai 2018 soll nun alles fertig sein. Im September 2018 werden wir wieder vor Ort sein und uns ein Bild machen. Dann werden wir uns auch das neue No Mad Hotel anschauen. Es wird zurzeit in die obersten Etagen des neuen Park MGM integriert.

Weitere Informationen zu den neuen Zimmern des Park MGM erhaltet ihr im aktuellen Beitrag von Casino-Guide.

Die Transformation des Monte Carlo Resorts in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen. Loading...

Chinesische Mauer: Neues Mega-Resort in Las Vegas geplant

resorts_world_hotel_las_vegas

Und wer hätte gedacht, dass es nach all den neumodischen Modetempeln doch nochmal ein nettes Themenhotel geben soll. Da fühlt man sich ja fast schon in die 90er Jahre zurückversetzt!

Aber langsam: Geplant ist das neue Resort zwar schon, die Eröffnung soll aber – sofern das Projekt realisiert wird – erst im Jahr 2018. Einen schicken Namen gibt es immerhin schon: Das neue Resort soll „Resorts World Las Vegas“ heißen und mit 3.500 Zimmern auf einer Fläche von mehr als 10.000 m² Besucher aus aller Welt anlocken.
Ein Stück Zukunft für Las Vegas

Die Eröffnung wäre ein toller Schritt für die Stadt, die nie schläft und sich ewig wandelt. Denn wirkliche Neubeuten gab es in den letzten Jahren kaum. Bedingt durch die Krisen unserer Zeit wurden gerade Mal ein paar alte Hotels aufgekauft und saniert. Neben dem Project City Center war es das dann aber auch schon.

Wir drücken die Daumen! Denn ein China-Motto in Vegas gab es zuletzt mit dem Imperial Palace. Zumindest seit Ocean´s Thirteen wünscht sich aber sicherlich jeder Vegas-Fan einen etwas größeren Tempel nach China-Art.

Chinesische Mauer: Neues Mega-Resort in Las Vegas geplant: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,92 von 5 Punkten, basieren auf 13 abgegebenen Stimmen. Loading...

Breaking News: Riviera Hotel & Casino in Las Vegas wird gesprengt

crazy_girls_riviera_hotel_las_vegas

Das hat eingeschlagen wie eine Bombe: Eines der ältesten Casinos am Las Vegas Strip wird demnächst dem Erdboden gleich gemacht. Erst vor wenigen Tagen wurde außerdem der Verkauf des Komplexes bekannt!

Für wahre Vegas-Fans dürfte dies eine weitere Tragödie sein. Nachdem sich vor 2 Jahren auch das Sahara Casino & Resort verabschiedete und in 2014 als SLS Las Vegas neu eröffnete, bricht nun ein weiteres Schätzchen weg. Denn das Riviera ist eines der ältesten Hotels vor Ort. Seit vielen Jahrzehnten stieg hier alles ab, was Rang und Namen hat oder hatte.

Das alte Vegas stirbt

Doch für Nostalgiker ist immer weniger Platz. Nach und nach müssen die alten Hotels weichen und werden durch futuristische, vor allem aber teurere Nachfolger ersetzt. Diese sind nicht jedermanns Geschmack und erst recht nicht für jeden erschwinglich. Einen günstigen Urlaub in las Vegas? Den wird man in naher Zukunft wohl nur noch am ehemaligen Zentrum, in der Fremont Street verbringen können.

Convention Center wird erweitert

Das Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) hat den ganzen Komplex gekauft und plant ihn in naher Zukunft abzureißen. Und das bedeutet wie in Vegas üblich: Eine große Sprengung! Im Anschluss soll das freigewordene Gelände genutzt werden, um das Messezentrum der Stadt auszubauen.
Es bewahrheitet sich einmal mehr, dass die einzige Konstante in dieser wunderbaren Stadt der nie endende Wechsel im Stadtbild sein wird.

Und das Riviera? Es wird eine Lücke in den Herzen aller Vegas-Liebhaber hinterlassen.

Breaking News: Riviera Hotel & Casino in Las Vegas wird gesprengt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,78 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen. Loading...

Las Vegas: Das neue Jahr beginnt mit einem Rumpeln

Las Vegas, die Stadt die niemals schläft. Warum hat diese Stadt eine solche Anziehungskraft? Sicherlich liegt es daran, dass man in dieser Stadt alles bekommt, wirklich alles. Die Frage die sich stellt ist nur der Preis.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wollen sie das große Geld verdienen, sei es an einem einarmigen Bandit oder versuchen sie ihr Glück an einem Poker- oder Black Jack Tisch? Alles ist möglich. Über das wurde doch schon einiges von Joh (Team: Der-Pitboss.com) geschrieben und erläutert. In diesem Artikel möchten wir eine ganz andere Reise begehen.

Fangen wir bei den Neuigkeiten an. Auf dem Casino RIO gibt es ein Voodoo Zip, welcher mit 33 mph Fahrgäste auf einer Art Gondelbahn von einem Casino Komplex zum anderen transportiert. Wer keine Lust hat, dies über einen Canyon zu machen, oder die Freemont Street wo es eine ähnliche Sache zu langweilig findet, der hat hier sicherlich auf dem Rio den Nervenkitzel. Wenn man diesen „Höllenritt“ am Abend macht, kann man in der Voodoo Lounge noch einen Drink nehmen und einen fantastischen Ausblick auf den Strip genießen.

Zwischen dem Casino Royale und dem Venetian wurde das Denny’s durch einen Burger Laden ersetzt. Das White Castle hat in diesem Januar die Tore geöffnet. Es gab bereits einen großen Andrang, die Leute haben das White Castle richtig gestürmt. Die Frage stellt sich, ist ein Burger Laden notwendig neben McDonalds? Ja natürlich, denn das White Castle hat einen Burger, der soll probiert sein. Natürlich gibt es immer noch die Top Restaurants, doch für einen Burger, das steh ich gern beim White Castle an.

Haben sie Lust auf Popcorn? Auf dem deutschen Fernsehsender DMAX haben sie sicher schon die Aquarium Profis gesehen, die haben für das Popcorn Girl  ein Aquarium gebaut. In Las Vegas gibt es in Richtung Red Rock Canyon eine Filiale, das Hauptgeschäft ist in Henderson. So viele Geschmäcker an Popcorn haben sie noch nie gehabt. Von Käse bis scharfen Jalapenos oder lieber Kokos, Erdbeere oder grüner Apfel. Ein Must für Sweet Liebhaber.
Wer die Aquarium Profis besuchen will kann eine VIP Tour buchen und dort einen Zwischenhalt machen. Meistens ist der „General“ dort und stellt sich auch für ein Fotoshooting bereit.

Von der großen Stadt in die Wildnis

Las Vegas kann man auch als Ausgangspunkt für Ausflüge nutzen. Einer meiner Lieblingsreisen führt über Kingman, Flagstaff nach Sedona in Arizona. Eine gigantische Bergkulisse wie im Film. Ein idyllisches kleines Städtchen und viele Ufo „Gläubige“ prägen diesen kleinen Ort. In ca. 5 Stunden Fahrt entlang der Route 66 erreicht man diesen phantastischen Ort. Ein Ausflug mit einer Übernachtung soll es einem Wert sein! Auf dem Rückweg nach Las Vegas gibt es noch die Möglichkeit einen Halt in Seligman zu machen, die Geburtsstätte der Route 66.

Wer das Ganze mit einer Harley fahren möchte, der wird bei Red Rock Harley Davidson gut beraten und kann dort eine tolle Maschine mieten. Der große Vorteil in Las Vegas ist auch, dass es fast keine Mücken und sonstige „Flugtiere“ gibt, so kann man ohne Mücken im Gesicht eine tolle Fahrt genießen.

Auch in Vegas wird weiter gebaut

Zwischen dem Casino Circus Circus und der Fashion Mall kommt auch Bewegung rein. Eigentlich war geplant, dass dort das Hotel Casino Echelon hätte gebaut werden sollen. Mit der Finanzkriese musste dieses Vorhaben jedoch auf Eis gelegt werden, da die Bauherrschaft nahezu Konkurs ging. Das Land mit den Bau-„Ruinen“ wurde im März 2013 an die Genting Gruppe verkauft. Lange war dort ein Baustopp da die Spielbewilligung für das Casino ausstehend war, im Mai 2014 konnte sich die neue Besitzer Gruppe mit den Behörden einigen. Das Resorts World Las Vegas ist nun im Bau. Ein Casino mit 16300 m2 soll im 2016 eröffnet werden. Bei der Eröffnung wird s an die 3000 Hotelzimmer haben. Das Resort wird vier Türme haben und am Ende mit 6583 Hotelzimmern eine riesige Kapazität werden. Im chinesischen Stil mit Panda Gehege, chinesische Mauer, Theater Aquarium Bowling, Indoor Wasserpark etc.

Die ganze Region Paradise soll aufgewertet werden. Man rechnet, dass rund um das Stratosphere noch einige Komplexe entstehen oder eröffnet werden.
Wer nach Las Vegas reist ist gut bedient, sich vorher zu erkundigen. Nicht nur Spiel, auch Spaß und Geschichte kann man rund um die Stadt die niemals schläft erleben.

Dies ist ein Gastbeitrag von Marco, der unter anderem die Seite „The Rock“ betreibt.

Las Vegas: Das neue Jahr beginnt mit einem Rumpeln: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,67 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen. Loading...

Die neuen Hotels und einige Extras in Las Vegas

neue-hotels-05Hotels und Casinos sind der Grundstein von Las Vegas. Permanent müssen die alten Hotels den Neuen weichen. Auch dieses Jahr gibt es wieder Neubauten. Zudem werden auch immer neue Touristenattraktionen in der Wüste von Nevada gebaut.

Das neue Delano Hotel überzeugt durch sein klassisches Design, welches überaus edel wirkt. Gäste können sich nur davon begeistern lassen. Erst vor Kurzem wurde dieses Hotel im Mandalay Bay Resort & Casino eröffnet. Beim Design und der Einrichtung des Hotels wurde auf nüchterne Akzente, klare Formen und Linien sowie Naturmaterialien viel wert gelegt. Die Gäste haben in ihren Zimmern die Möglichkeit Las Vegas zu bewundern, da die Glasfensterfront bis auf den Boden reicht.

Weniger zurückhaltend in seiner Optik ist das Cromwell direkt am Las Vegas Strip. Das ehemalige Hotel Bill’s Gamblin’ Hall wurde von Caesars Entertainment für 185 Millionen US-Dollar umgebaut und wird nun als „Luxury Lifestyle Boutique Hotel“ mit entsprechend hohen Zimmerpreisen betrieben. Ein italienisches Restaurant mit versenkbaren Panoramafenstern zählt ebenso zu den Highlights dieses Palastes wie eine Poollandschaft und ein Nachtclub auf dem Dach.

Der Vorsitzende vom MGM Resorts International und CEO, Jim Murren, meinte erst kürzlich: „Schöne öffentliche Orte sind ein Highlight in vielen Weltstädten. Las Vegas sollte da keine Ausnahme bilden“. Somit wird wohl die Casinometropole in der Wüste von Nevada einem eigenen Central Park erhalten. Dieser Parkanlage wird zwischen den beiden Hotels New York New York und Monte Carlo entstehen und zugleich beide Hotels miteinander verbinden. Bereits im Frühjahr wurde der erste Spatenstich gesetzt, um den Besuchern von Las Vegas eine Welt voller blühender Pflanzen, Wasserspielen und verschiedenen Bäumen zu erschaffen. In diesem Bereich sollen zudem auch Outdoor Restaurants und verschiedene Bars entstehen.

Für Veranstaltungen ist Las Vegas genaue so bekannt, wie für seine vielen Casinos. Bereits im Frühjahr 2016 soll eine neue Las Vegas Arena entstehen, die auf einer Fläche von 65.000 Quadratmetern einen Bau der Extraklasse darstellen wird. Zusammen mit AEG hat das MGM Ressorts International das über 375 Millionen US-Dollar teure Projekt in angriff genommen. Zusätzlich sollen dort 24 Privatlogen und 50 Luxus-Suiten entstehen. Bei den geplanten 100 Events pro Jahr werden den Besuchern 20.000 Sitzplätze zur Verfügung stehen.

Die neuen Hotels und einige Extras in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen. Loading...