Anti-Trump: Miniatur Wunderland baut Mauer um Las Vegas

Jemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen – im Miniatur Wunderland steht sie bereits.

Was ist das denn eine gewiefte Aktion im Miniatur Wunderland in Hamburg? Mit einer massiven Mauer um sein Amerika hat die Ausstellung jetzt für Aufsehen gesorgt.

Das Miniatur Wunderland in der Hansestadt ist die bislang größte Modelleisenbahnanlage der Welt und bietet verschiedene detailgetreue Nachbildungen aus aller Welt. So darf natürlich auch das US-amerikanische Las Vegas nicht fehlen. Und dort hat es jetzt einen ordentlichen Seitenhieb für die neue US-Administration gegeben.

Eine politische Botschaft

Zwar äußerte sich einer der Betreiber, Gerrit Braun, dass es nicht der Anspruch des Miniatur Wunderlands sei, politisch zu werden bzw. ein Statement abzugeben. Aber ein „Abbild aktueller Entwicklungen die den Zeitgeist widerspiegeln, sei dennoch nicht verkehrt.“
Und so ziert den Amerikateil der Ausstellung jetzt eine 1,6m hohe Mauer. Unten feste Betonstreben, oben Stacheldraht – und dahinter die Skyline einer der berühmtesten und beliebtesten US-Städte: Las Vegas.
Nach Angaben der Betreiber wird die Mauer noch eine Tage stehen, dann aber wieder eingerissen. Im Gegensatz zum neuen US-Präsidenten plant man hier wohl keinen dauerhaften „Schutzwall“.

In den sozialen Medien war die Aktion übrigens ein wahrer Brecher. Innerhalb von wenigen Stunden gab es zahlreiche Reaktionen auf den Facebook-Eintrag des Miniatur Wunderland.

Anti-Trump: Miniatur Wunderland baut Mauer um Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,83 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen. Loading...