Wo man am Las Vegas Strip noch gratis parken kann

Letztes Jahr führten viele Hotels am Strip erst mal Gebühren für das Parken ein. Jetzt wird es nochmal einen Schlag teurer. Denn im vergangenen Monat erhöhten bspw. die MGM Hotels ihre Gebühren.

Zahlt ihr bereits um den Wagen abzustellen? (Foto: Ethan Miller/Getty Images)

Und das war ein weiterer Schlag in das Gesicht vieler Stammbesucher. Denn mittlerweile erlauben sich viele Hotels, insbesondere am Center Strip, zum Teil heftige Aufschläge. So steigen die Resort fees (-> zur Übersicht aller Resort fees geht es hier) in vielen Hotels mittlerweile 1-2x im Jahr und mit dem Umschwung auf das kostenpflichtige Parken wird die Urlaubskasse nochmals belastet.

Parken wird teils deutlich teurer

Die Steigerungen im Vergleich zum Vorjahr liegen zwischen 20% – 54%. Rechnet man die Resort fee dazu, so kann es durchaus sein, das Gebühren und Steuern den eigentlichen Zimmerpreis deutlich übertreffen. Dies ist besonders in den älteren Hotels wie dem Luxor oder dem Monte Carlo der Fall.
Dies sind die seit dem 01.03.2017 gültigen Gebühren in den MGM Resorts (Hotel/selbst parken/Valet Service):

  • Circus Circus: gratis / 10$ – 15$
  • Excalibur, Luxor, Monte Carlo: 5$ – 10$ / 10$ – 15$
  • Mandalay Bay, MGM, New York-New York, Mirage and Delano: 7$ – 12$ / 15$ – 20$
  • Aria, Bellagio: 7$ – 15$ / 20$ – 25$
  • Vdara: selbst parken nicht möglich / 20$ – 25$

Wie ihr seht, sind das teils saftige Gebühren. So liegt man im Vdara pro Tag bei über 50$ was Resort fee und das Parken angeht (zzgl. Trinkgeld und Steuern).

Wo man am Las Vegas Strip noch gratis parken kann

Was aber tun, um den Gebühren zu entgehen? Das wird zusehends schwieriger. Natürlich kann man auf alternative Hotels ausweichen. Wer bspw. bereits ist ein paar Meilen abseits des Strips zu wohnen, kann oft kräftig sparen (auch in Bezug auch die Resort fee). Ebenfalls günstig ist es nach wie vor in Downtown, wo die Preisstruktur – noch – günstiger ist, als am Center- bzw. Nordstrip.
Wer aber partout nicht weg möchte und ganz zentral wohnen und auch feiern mag, braucht Alternativen. Die folgenden 9 Standorte haben wir gefunden; dort ist das Parken noch oder auch dauerhaft gratis:

  • Circus Circus: Wer selbst parkt, zahlt hier keinen Cent. Die nächste Bushaltestelle ist unmittelbar vor dem Hotel (The Deuce).
  • The Cosmopolitan: Selbst parken und auch der Valet Service sind hier noch bis zum 16. Mai 2017 gratis. Danach kostet das Parken pauschal 10$ pro Tag.
  • SLS: Parken ist hier komplett gratis, auch was den Valet betrifft. Zudem befindet sich der Zugang zur Las Vegas Monorail direkt an der Rückseite des Hotels.
  • Treasure Island: Hier werden wohl auch in Zukunft keine Parkgebühren anfallen.
  • Stratosphere: Es liegt zwar etwas weit ab vom Schuss. Aber vielleicht auch gerade deswegen werden hier nach wie vor keine Gebühren genommen.
  • Trump International Hotel: Hallo Mr. President! Wir danken ihnen für den gratis Valet Service. Selbst parken muss und kann man hier übrigens gar nicht.
  • Wynn & Encore: Wer selbst parkt, parkt gratis. Der Valet Service kostet hingegen eine extra Gebühr.
  • Venetian & Palazzo: Parken, egal ob man es selbst tut oder den Wagen parken lässt, soll nach Aussage des Managements hier dauerhaft kostenlos bleiben. Top!
  • Shopping Center: Ob klein oder groß, man findet sie überall. Und hier ist das parken meistens gratis, auch über einen längeren Zeitraum. Leider eignet sich diese Option nicht für Dauerparker – denn die Abschleppwagen sind in Las Vegas schneller da, als man meinen mag.

Übrigens: Mitglied in einem Players Club zu sein, lohnt sich auch in diesem Zusammenhang. Je nach Status parkt ihr dann günstiger oder umsonst!

So meine Lieben, wir hoffen, dass wir euch etwas helfen konnten. Wenn ihr weitere Anregungen oder Ideen habt, kommentiert diesen Beitrag oder schreibt uns einer Email!

Wo man am Las Vegas Strip noch gratis parken kann: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,80 von 5 Punkten, basieren auf 10 abgegebenen Stimmen. Loading...

Aktuelle Übersicht: Resort fees in Las Vegas

resort-fees-in-las-vegasDa wir selbst aktuell mal wieder auf Hotelsuche in Las Vegas sind, stößt sie erneut übel auf: Die sogenannte Resort fee, die Übernachtungen deutlich teurer macht.

(Update Mai 2017: Details weiter unten)

Alte Vegas-Hasen erinnern sich sicherlich noch an die Zeiten vor 2009. Da buchte man gemütlich ein Zimmer zu sagen wir mal $50/Nacht, zahlte die Steuer on top und das war´s. Irgendwann jedoch wollten auch die Hotelbetreiber etwas mehr vom Kuchen. Und so erheben seit 2009 immer mehr Hotels in Las Vegas eine Resort fee, die viele Preise deutlich ansteigen lässt.

Aber langsam, schauen wir uns das doch einmal näher an.

Was ist die Resort fee eigentlich?

Nun, im Prinzip nichts weiter als eine verpflichtende Abgabe, die ein Hotel pro Übernachtung und Zimmer erhebt. Möchte ich dort meinen Urlaub verbringen, muss ich diese Abgabe in jedem Fall zahlen.

Warum gibt es die Resort fee und wann wird sie fällig?

Offiziell verkauft man die Resort fee als Gebühr für diverse Leistungen. Komisch: Früher gab es diese kostenlos. Vorsichtig müsst ihr beim Vergleich der Preise sein. Denn die Resort fee ist in der Regel nicht im Endpreis enthalten (bspw. bei Expedia Click&Mix), sondern wird erst bei An- bzw. Abreise fällig. Ihr solltet also bei anscheinend günstigen Hotelangeboten vorsichtig sein: So kostet die Woche im Monte Carlo Ende Februar 2016 angenehme $650 – mit Resort fee erreicht man aber schon knapp 820$!

Was bekomme ich für mein Geld?

Nun, da zahlt ihr also die Resort fee von bspw. $25 im Encore und wollt jetzt natürlich auch wissen: Was erhalte ich denn dafür? In der Regel gibt es diverse Serviceleistungen umsonst bzw. vergünstigt. Dazu zählen unter anderem kostenloses Internet auf dem Zimmer, Zugang zum Fitness-Studio, evt. eine gratis Tageszeitung, kostenlose (lokale) Telefonate und einiges mehr. Das genaue Angebot ist von Hotel zu Hotel unterschiedlich.

Gibt es die Möglichkeit die Resort fee zu umgehen?

Leider nein, da viele Hotels die Gebühr grundsätzlich erheben. Sparen kann man allenfalls, indem man ein Hotel aussucht, in dem die Höhe der Gebühr eher niedrig ist (siehe Liste unten). Dabei handelt es sich in der Regel aber leider nicht um die Top-Resorts am Center-Strip.
Natürlich gibt es auch noch einige, eher bescheidene Hotels in abgelegener Lage, die keine Resort fee erheben. Eine Liste finden ihr in diesem Beitrag.

Geheim-Tipp: Manche deutsche Reiseveranstalter bieten Endpreise an, d.h. die Resort fee ist dort bereits im Angebot enthalten und muss vor Ort im Hotel nicht extra entrichtet werden. Vorreiter ist hier DerTour, wo die Resort fee bei allen Hotelbuchungen bereits includiert ist.

Update (06.05.2017): Preisänderungen bei diversen Hotels; leider nur Erhöhungen. Neu ist, das jetzt auch das Golden Gate eine saftige Resort fee von 22,50 USD nimmt!

Update (14.04.2017): Das M Resort, Eastside Cannery, Arizona Charlie’s Decatur und Alexis Park All-Suites nehmen jetzt auch eine Resort fee. Bisher wurde dort keine Gebühr erhoben. Außerdem erhöht das Aria die Fee von 32 auf 39 USD, das Silver Sevens, Excalibur, Luxor und viele weitere ziehen ebenfalls nach.

Update (08.10.2016): Es wird teurer in Las Vegas. Im Vergleich zu Anfang 2016 nehmen jetzt deutlich mehr Hotels die Resort Fee. Und abgesehen von einer Ausnahme (Excalibur Las Vegas) sind nahezu alle Resort fees teurer geworden!

Aktuelle Übersicht: Resort fees in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,74 von 5 Punkten, basieren auf 27 abgegebenen Stimmen. Loading...

Alle Resort fees (Stand: 06.05.2017, zzgl. Steuer):

Alexis Park All-Suites: $12
Alicante: $12,99
Aria: $39,00
Arizona Charlie’s Decatur: $7,50
Artisan: $11,99
Aston MonteLago Village Resort: $29,16
Bally’s: $34,01
Bellagio: $35,84
Best Western Mardi Gras: $5,00
Caesars: $29,00
Circus Circus: $24,00
The Cosmopolitan: $39,69
Delano: $35,00
Desert Paradise: $10,00
Downtown Grand: $19,95
Eastside Cannery: $7,90
El Cortez: $16,89
Encore: $39,00
Excalibur: $29,00
Fiesta Henderson: $15,95
Fiesta Rancho: $14,68
Flamingo: $32,48
Fortune Hotel & Suites: $10,00
Four Seasons: $35,00
Gold Coast: $15,99
Golden Gate Hotel: $22,50
Golden Nugget: $31,08
Green Valley Ranch Resort & Spa: $26,22
Hard Rock Las Vegas: $25,00
Harrah’s: $29,00
Hilton Lake Las Vegas: $22,00
Hilton Grand Vacations: $25,00
Hooters: $19,95
Luxor: $29,00
M Resort: $17,53
Mandalay Bay: $35,00
Mandarin Oriental: $39,00
MGM Grand: $35,00
Mirage: $35,00
Monte Carlo: $30,00
New York New York: $39,68
Nobo Caesar´s Palace: $29,00
Orleans: $17,99
Palace Station: $15,00
Palazzo: $44,22
Palms: $35,00
Palms Place: $25,00
Paris Las Vegas: $29,00
Planet Hollywood: $29,00
Platinum Hotel & Spa: $23,00
Plaza: $15,00
Polo Towers Suites: $10,00
Red Rock: $26,00
Rio Suites: $29,00
Rumor Boutique: $13,99
Sam´s Town: $12,99
Santa Fee: $13,99
Signature at MGM: $39,68
Silver Sevens: $20,99
Silverton: $12,99
SLS Resort: $29,00
South Point: $14,00
Stratosphere: $24,99
Suncoast: $15,99
Sunset Station: $19,20
Super 8: $12,99
Texas Station: $12,99
The Cromwell: $29,00
The D: $20,00
The Linq: $29,00
Treasure Island: $35,84
Tropicana: $29,00
Trump Las Vegas: $29,00
Tuscany Suites: $24,00
Vdara at CityCenter: $35,00
Venetian: $30,00
Westgate Flamingo Bay Resort: $8,95
Westgate Las Vegas Hotel: $28,00
Westin Casuarina: $24,99
Westin Lake Las Vegas: $25,00
Wild Wild West (Days Inn): $5,99
Wynn: $39,00

Hotels ohne Resort fee (Stand: 08.10.2016)

Ambassador Strip Inn Travelodge
Americas Best Value Inn
Arizona Charlies Boulder
Bluegreen Club 36 resort
Buffalo Bill’s
California Hotel
Claremont Hotel
Clarion Hotel
Courtyard by Marriott
Desert Rose Resort
Elara (PH Tower)
Emerald Suites Cameron
Emerald Suites Las Vegas
Four Queens
Fremont
Hawthorn Inn
Holiday Inn Express
La Quinta Inn
Main Street Station
Marriott
Primm Valley Resort
Renaissance Las Vegas
Residence Inn
Royal Resort
Siena Suites Hotel
Skylofts
Vegas Club
Whiskey Pete’s
Wyndham Grand Desert