Las Vegas: Eishockey in der Wüste

Demnächst direkt am Strip: Die Las Vegas Golden Knights.

In Las Vegas bereitet man sich auf ein sportliches Jahr 2017 vor. Denn ab dem kommenden Jahr wird auch die NHL in der berühmten Spielerstadt seinen Platz haben.

Und damit darf sich eine weitere US-amerikanische Metropole glücklich schätzen. Denn seit 1967 hat die NHL ihr „Gebiet“ stetig erweitert. Nun soll es also im neuen Jahr Las Vegas treffen. Und das zu Recht, ist die Stadt doch seit jeher auch ein Nabel der Sportwelt, insbesondere des Motorsports.

In Sin City werden so ab 2017 die Vegas Golden Knights ihre Premiere haben. Los geht es so schnell wie möglich. Der Eigentümer Bill Foley (71) hatte das Projekt erst vor kurzem aus den Boden gestampft – Eintrittskarten für die kommende Saison wurden bereits verkauft – für schlappe 500 Millionen USD!

Wie geht es jetzt weiter? Nun, aktuell wird fieberhaft daran gearbeitet das Team zusammenzustellen. Mit der endgültigen Bekanntgabe der Namen darf Ende Juni gerechnet werden. Die T-Mobile-Arena im Herzen von Las Vegas steht bereits – Touristen und Einheimische dürfen sich also schon mal vorfreuen!

Übrigens: Die NFL wird mit den Raiders (aktuell noch in Oakland unterwegs) demnächst auch in Las Vegas durchstarten.

Las Vegas: Eishockey in der Wüste: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,89 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen. Loading...

Kurzmeldung: Las Vegas bekommt eigenes Hockey-Team

Die Zuschauer & Fans wird es freuen: Ab 2017 bekommt endlich auch Las Vegas ein eigenes Eishockey-Team und wird damit erstmals in der NHL vertreten sein!

las-vegas-nhl-eishockey-team-2017

Und damit wird es ein weiteres Team in der nordamerikanischen Profiliga geben. Der Name des Newcomers aus der Glücksspielstadt Las Vegas ist noch nicht bekannt; bis zum Saisonstart 2017 werden wir ihn aber wohl wissen.

Auslöser ist der Milliardär Bill Foley, der sich in den Spaß mit satten 500 Millionen USD eingekauft hat. Die Aufnahme in die Liga wurden von den anderen 30 Profiteams einstimmig beschlossen, so dass dem Start nichts weiter im Wege stehen dürfte.

Kurzmeldung: Las Vegas bekommt eigenes Hockey-Team: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen. Loading...

Formel-E startet „Mission Elektrisierung“ in Las Vegas

In Las Vegas testete am 06.01.2014 ein Formel-E Rennwagen den Strip von Las Vegas. Ein Paar Monate vor dem Beginn der Formel-E-Rennen hatten die Besucher der Casinometropole das Vergnügen eine dieser Rennmaschinen zu bewundern.

Auch wenn es noch ungefähr acht Monate sind, bis die offiziellen Formel-E Rennen beginnen, konnte nun schon die Umsetzung von Elektrizität zu enormer Beschleunigung bewundert werden. Lucas di Grassi, der durch seine frühere Formel-1 Leistungen bekannt ist, hatte die Ehre seinen neuen Renault-Boliden zu präsentieren. Im kommenden September würd die weltweit erste Formel-E-Meisterschaft in Peking starten. Lucas di Grassi wird an diesem Rennen ebenfalls teilnehmen und somit ein Anteil des Grundsteins für zukünftige Formel-E-Rennen sein.

Der Chef des Serien-Promoters Formula-E Holdings, Alejandro Agag, sagte: „Die Formel E ist eine Meisterschaft mit einer Mission. Elektroautos werden heute vielerorts fälschlicherweise noch als langsam empfunden. Wir wollen das Gegenteil beweisen und dafür sorgen, dass mehr Kunden sich ein Elektro-Auto kaufen werden“. Es liegt auch schon ein genauer Plan der verschiedenen Stadtrennen dieser Elektromonster vor. Von Septemper 2014 bis in den Juni 2015 werden diese Neuerungen in der Motor-Sport-Stene in Berlin, London Rio de Janeiro und auch in Los Angeles, ihre Rennen austragen.

Bei diesen Rennen können die Fahrer mit ihren Formel-E-Maschienen eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h erreichen. Jedoch macht sich diese enorme Ausnutzung des Energiespeichers in der relativ schnellen Erschöpfung der Stromreserven bemerkbar. Bei dauerhafter Spitzengeschwindigkeit hält der Energiespeicher für etwa 25 Minuten. Man sollte allerdings Bedenken, welche Leistung dort auf die Straßen gebracht wird, und kann dann auch einsehen, dass die Dauer des Energiespeichers keineswegs kurz ist. Nachdem der Formel-E-Wagen keine Energie mehr hat, steigt der Pilot in einen Zweitwagen um. An den kommenden Rennen werden 10 Teams mit je zwei Fahrern teilnehmen. Für den Bau der Elektroautos ist ein Konsortium mit bekannten Namen des Motorsports in Zusammenarbeit mit Spark Racing Technologies zuständig.

Auch wenn Elektroautos in der heutigen Zeit noch fälschlicherweise als langsam empfunden werden, zeigen uns diese Rennen mit Energieantrieb, was sich in der heutigen Zeit umweltfreundlich realisieren lässt.


Formel-E startet „Mission Elektrisierung“ in Las Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. Loading...