Urlaubsvorbereitung: 20 interessante Fakten über Las Vegas die ihr kennen müsst

Der nächste Trip nach Sin City steht an? Oder ihr reist gar das erste Mal in die gelobte Stadt? Dann dürften euch unsere 20 Top-Fakten über die größte Spielerstadt der Welt interessieren.

Und wahrscheinlich könnten wir hier auch 1.000 mehr oder weniger nette Dinge aufzählen. Aber belassen wir es fürs erste doch bei einer kleinen, aber feinen Auswahl!

Und los geht´s:

  • Im Großraum Las Vegas lebten 1950 gerade mal 25.000 Menschen – heute sind es über 2.500.000!
  • Der Lichtstrahl in der Pyramide des Luxor kostet pro Betriebsstunde 57USD und ist von Flugzeugen bei gutem Wetter aus bis zu 100km Entfernung sichtbar.
  • Der durchschnittliche Spieleinsatz eines Besuchers liegt bei 579 USD.
  • Die beste Aussicht in Las Vegas hat vom Stratosphere Tower oder vom Las Vegas Highroller (zwischen Flamingo und The Linq).
  • Es gibt einen „Spielplatz“ für große Jungs. Dort könnt ihr unter anderem mit Bulldozern fahren und baggern.
  • Ihr könnt alle Hotels in Las Vegas auch dann besuchen, wenn ihr nicht dort wohnt. Ausnahme: Im Bellagio sind minderjährige Gäste nur dann erlaubt, wenn sie auch dort nächtigen.
  • Wer nicht 21 Jahre alt ist, sollte besser daheim bleiben. Casinos, Bars und auch andere Locations sind für euch leider tabu.
  • Casinogewinne in den USA sind ab einer Höhe von 1.200USD steuerpflichtig. Als nicht US-Bürger habt ihr allerdings die Möglichkeit, 100% ausgezahlt zu bekommen (Stichtwort: TIN, einen netten Artikel dazu gibt es hier).
  • Seit einigen Jahren kassieren die großen Hotels in Las Vegas extra ab – über die Resort fee. Wieviel ihr wo zahlen müsst, erfahrt ihr in unserer Resort-fee Übersicht.
  • Die Freemont Street Experience in Downtown wird von mehr als 12,5 Millionen Lichtern beleuchtet.
  • Im Palms Resort könnt ihr eine Suite bewohnen, die über 2 Bowlingbahnen verfügt.
  • 15 der 25 am besten bewerteten Hotels der Welt liegen in Las Vegas – wow!
  • Die bekannte Sphinx des Hotels Luxor am Südende des Strips ist größer als das Original in Ägypten.
  • In Las Vegas werden pro Jahr mehr als 31 Tonnen Shrimps verspeist – das ist mehr als in den restlichen USA zusammen gegessen werden.
  • Mehr als 30% aller Diebstähle und Raubüberfälle in den Casinos werden von Angestellten verübt.
  • Bei dem beliebten Jackpotautomaten „Wheel of Fortune“ liegt der Hausvorteil des Casinos bei fast 25%. Unter rationalen Gesichtspunkten sollte man an diesem also niemals spielen.
  • In den Abwasserkanälen unterhalb der Stadt leben dauerhaft mehr als 1.800 Menschen.
  • Mitte der 60er Jahre ließ sich der wohlhabende Geschäftsmann Girard B. Henderson eine 1.500 m² große Villa im Untergrund von Las Vegas bauen – er hatte Angst vor den Folgen einer möglichen atomaren Explosion.
  • Las Vegas ist nach Angaben der NASA die weltweit hellste Stadt und übertrifft selbst Metropolen wie Tokio oder Shanghai deutlich.
  • In den Casinos der Stadt gibt es keine Uhren und Fenster. Das lässt das Zeitgefühl bei den Spielern schwinden und sorgt für einen deutlich höheren Umsatz.

Urlaubsvorbereitung: 20 interessante Fakten über Las Vegas die ihr kennen müsst: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,06 von 5 Punkten, basieren auf 18 abgegebenen Stimmen. Loading...