Tipps für Schwule und Lesben in Vegas

In der Stadt mit den unterschiedlichsten Touristen haben auch homosexuelle Paare ein sehr abwechslungsreiches Urlaubsziel gefunden. Viele verschiedene Events, für das Jahr 2014, locken homosexuelle in die Stadt, die niemals schläft.

Die Stadt für alle
Das beliebte Urlaubsziel Las Vegas ist auch als die Stadt der Sünde bekannt. Dies bezieht sich auch auf die schwulen und lesbischen Besucher der Stadt und zeigte sich in den letzten Jahren. Vor allem mit der stark gewachsenen Angebotsvielfalt für die homosexuellen Besucher lässt sich die steigende Touristenzahl dieser Besucher erklären. Täglich strahlt Las Vegas, rund um die Uhr, mit Glitzer und Glamour in der Wüste von Nevada. Die verschiedensten Unterhaltungsprogramme, mit altbewährten und neuen Talenten, bieten den Touristen faszinierende und unterhaltsame Shows. Somit ist es auch nicht besonders wunderlich, dass inmitten der Wüste von Nevada ein Ort ist, der auch für ein so genanntes „Big Gay Weekend“ sehr gefragt ist.

Übernachtung in Vegas
Die bekanntesten Hotels in Vegas, egal in welcher Preisklasse, sind für Singles, Familien mit bzw. ohne Kinder, heterosexuelle Pärchen und auch homosexuelle Pärchen ausgelegt. Es zeigt sich sehr schnell, beim einchecken im Hotel, dass bei Schwulen und Lesben kein Unterschied gemacht wird. Aber auch für schwule Pärchen, denen ein normales Hotel in der Stadt nicht genug ist, gibt es eine Alternative. Die Rede ist von dem „Blue Moon Gay Resort“, in dem nur Männer einchecken können. In diesem Resort ist das Tragen von Kleidung nur eine Option. Von dort aus ist der Strip von Las Vegas sehr leicht zu erreichen, da er nur einen Straßenblock von dort entfernt ist. Zudem lockt das „Blue Moon Gay Resort“ mit stylishen Gästezimmern einen Whirlpool für zehn Personen, einen Privatpool mit einem drei Meter hohen Wasserfall und einem Dampfraum. Somit ist es der perfekte Ort für ein außergewöhnliches Wochenende.

Gay-Bars
Auch wenn die meisten queere Bars und Clubs gleich in der Nähe vom Strip sind, gibt es nur einen der sich direkt am Las Vegas Boulevard befindet. Die Rede ist von dem „Krave“, das sich direkt neben dem „Planet Hollywood“ befindet. Es bietet seinen Gästen auf 7.500 Quadratmetern fünf verschiedene Tanzflächen, drei Bars und eine Martini-Lounge. In dieser Lounge gibt es jede Woche neue Themenabende und verschiedene Veranstaltungen mit Live-Tänzern. Zudem hat das „Krave“ einen eigenen Comedy-Club, ein kleines Theater für Kabarettisten, ein Kino und auch eine extra Dance-Lounge, die nur für Lesben ist.

In der East Sahara Avenue befindet sich der „Baulands Salon“. Dort wird Dance, House, Western und Country gespielt und die Stimmung zugleich durch Drag-Shows und Gogh-Boys angetrieben. Wer jedoch lieber die Zeit allein verbringen möchte, kann sich dort auch an dem Pool-Tisch oder in dem Spielzimmer „Badlands Salon“ mit den verschiedenen Glücksspielen amüsieren.

Fazit
Las Vegas ist ein Sammelpunkt in der Wüste von Nevada, an dem sich die verschiedensten Menschen aus aller Welt treffen. Es gibt kaum Menschen, die dort nichts Unterhaltsames oder Entspannendes finden können. Da es jedes Jahr wieder neue Attraktionen in der Stadt gibt, lohnen sich auch mehrere Urlaube in der Stadt, die niemals schläft.


Tipps für Schwule und Lesben in Vegas: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar