World Series of Poker: Deutscher gewinnt die Meisterschaft

Satte 4,5 Millionen Euro hat der deutsche Teilnehmer bei der World Series of Poker, Fedor Holz, gewonnen. Das kann sich sehen lassen!

fedor-holz-gewinnt-world-series-of-poker

Und während der ganz große Pott sowohl für Glücksritter in Las Vegas wie auch hierzulande wohl nur ein Traum bleiben wird, erfüllen sich Newcomer fast jedes Jahr wieder den ganz großen Wunsch in Las Vegas.
Denn die World Series of Poker ist eines der wenigen Turniere weltweit, bei dem man sich noch mit verhältnismäßig kleinem Buy-In den Millionentraum erfüllen kann.

Gegen 182 Spieler durchgesetzt

Insgesamt waren diesmal 183 Zocker am Start und der Preispool lag umgerechnet bei satten 17,5 Millionen Euro. Mit dabei die beiden deutschen Landsmänner Fedor Holz aus Saarbrücken und Koray Aldemir. Neben den beiden Deutschen gesellte sich außerdem noch der US-Profi Dan Smith an den Finaltisch.
Aledmir durfte sich alsbald verabschieden, immerhin mit einem Trostpflaster von mehr als 2 Millionen USD in der Tasche. Smith durfte sich als zweiter verabschieden – denn an Fedor Holz kam keiner vorbei. Mit einer Straße (siehe Bild) kickte er den US-Amerikaner und belegte den 1. Platz.

PS: Holz hat mit seinen erst 22 Jahren bisher mehr als 17 Millionen Euro an Preisgelder gewonnen. So kann es also auch laufen!

World Series of Poker: Deutscher gewinnt die Meisterschaft: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar